Wiese informiert über neue Förderungen für Vereine

hsk-news: Drei neue Förderprogramme für Vereine ...

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese informiert über drei neue Förderprogramme der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt für gemeinnützige Organisationen und Initiativen:

 

Das Programm „Engagiertes Land“ fördert sektorübergreifende Netzwerke für Engagement, Ehrenamt und Beteiligung in strukturschwachen ländlichen Orten mit bis zu 10.000 Einwohner*innen. Weitere Informationen und Zugang zum Bewerbungsverfahren finden sich online unter www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/engagiertes-land/#toggle-id-6.

 

Mit dem Programm „100xDigital“ unterstützt die Stiftung gemeinnützige Organisationen dabei, Lösungen für die Herausforderungen des digitalen Wandels zu entwickeln. Neben einer finanziellen Förderung von regelmäßig bis zu 20.000 Euro erhalten die Organisationen Qualifizierungsmaßnahmen und werden durch erfahrene Trainer*innen und Coaches beratend begleitet. Auch hier finden sich alle weiteren Informationen online auf der Website der Stiftung unter www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/100xdigital/#toggle-id-3-closed.

 

Mit der Förderung „Bildungsturbo“ ermöglicht die Stiftung den geförderten Organisationen ihre Fortbildungsprogramme im Bereich Engagement und Ehrenamt qualitativ weiterzuentwickeln und durch Kooperationen untereinander neue, bislang nicht berücksichtigte Zielgruppen zu erreichen. Sämtliche Informationen zum Bildungsturbo gibt es online unter www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/foerderung/bildungsturbo/#toggle-id-3.

 

„Vereine vor Ort leben vom gemeinnützigen und ehrenamtlichen Engagement der Bürger. Gleichzeitig leisten diese Vereine einen sehr wichtigen Beitrag zum Alltag in einer jeden Gemeinde oder Kommune. Sie sind tragende Säulen für Sport, Freizeit, Bildung und viele weitere Bereiche. Daher freue ich mich besonders über diese neuen Fördermöglichkeiten. Hoffentlich ist auch für den einen oder anderen Verein aus dem Sauerland etwas dabei!“, erklärt Wiese.

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt hat 2020 ihre Arbeit aufgenommen und ist damit die erste bundesweite Anlaufstelle zur Förderung ehrenamtlichen Engagements. Die Gründung der Bundesstiftung ist ein Ergebnis der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ und ein gemeinsames Vorhaben des Bundesfamilienministeriums, des Bundesinnenministeriums und des Bundeslandwirtschaftsministeriums.

 

Fotocredits: Karma Marketing GmbH

Quelle: Dirk Wiese, MdB

Print Friendly, PDF & Email