Stadt Brilon sucht noch Wahlhelfer für die Bundestagswahl

hsk-news: Als Dank erhält jeder eine Aufwandsentschädigung ...

Für die bevorstehende Bundestagswahl am 26. September sucht die Stadt Brilon wieder Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, als ehrenamtliche Wahlhelfer in einem der 24 Wahlräume oder 8 Briefwahlvorstände mitzuwirken.

 

Die Wahlhelfer

  • prüfen die Wahlberechtigung,
  • haken die Wähler im Wählerverzeichnis ab,
  • geben die Stimmzettel aus,
  • überwachen den ordnungsgemäßen Ablauf und
  • zählen ab 18.00 Uhr die Stimmzettel aus.

 

Um als Wahlhelfer eingesetzt zu werden, muss man wahlberechtigt sein, d.h. die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sein und seinen Hauptwohnsitz in Brilon haben.

 

Die Wahlhelfer müssen sich übrigens auch nicht den ganzen Tag über im Wahlraum aufhalten. Es werden für jeden Wahlraum so viele Wahlhelfer eingesetzt, dass eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht gebildet werden kann. Nur zur Auszählung ab 18.00 Uhr müssen alle anwesend sein.

 

Die Wahlhelfer werden in der Regel wohnortnah im Wahlraum des eigenen Wahlbezirks bzw. Ortsteils eingesetzt. Als Dank erhält jeder eine Aufwandsentschädigung.

 

Wer Interesse hat, kann sich ab sofort formlos an Herrn Reermann vom Wahlamt der Stadt Brilon wenden, ( 02961 – 794 – 217 oder E-Mail wahlamt@brilon.de Daneben besteht auch die Möglichkeit sich über das städtische Dienstleistungsportal Brilon https://portal.kommunale.it/brilon/services/20 zu melden.

 

Fotocredits: pexels

Quelle: Team Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Brilon

 

Print Friendly, PDF & Email