Spendenfonds der Stadt Brilon für die Opfer der Unwetterkatastrophe steht bei 27.000,00 Euro

hsk-news: Spendenfonds der Stadt Brilon für die Opfer der Unwetterkatastrophe steht bei 27.000,00 Euro

Aufruf erfolgreich: Bereits rund 27.000,00 Euro sind an den Spendenfonds der Stadt Brilon für die Opfer der Unwetterkatastrophe gespendet worden. Das Team vom Briloner Kump spendete aktuell die Summe von 2.000,00 Euro. Diese freudige Summe hat Bürgermeister Dr. Christof Bartsch gerne persönlich in der Kultkneipe „abgeholt“.

 

„Ich bin überwältigt und danke allen Spenderinnen und Spendern herzlich für ihre Hilfe“, sagt Bürgermeister Dr. Christof Bartsch. Sein Dank gilt ebenso allen Engagierten in Stadt und Dörfern, die sich mit Sachspenden, persönlichem Einsatz und unterschiedlichen Aktionen bereits eingebracht haben.

 

Die von der Stadt Brilon gesammelten Spenden gehen schwerpunktmäßig in die massiv betroffene Stadt Bad Münstereifel, der wir über den Heilbäderverband NRW und den Kommunalen Waldbesitzerverband NRW verbunden sind. Aus Bad Münstereifel erwarten wir noch Angaben zu Bedarfen an Sachmitteln, um möglicherweise auch noch Sachspenden dafür zu sammeln.

 

Spendenfond Brilon
Spendenfond Brilon Stadt Brilon

 

Für Spenden steht das Konto bei der Sparkasse Hochsauerland mit der

IBAN DE04 4165 1770 0000 0023 37

weiterhin bereit. Als Verwendungszweck sollten neben „Spende Hochwasserschäden“ Name, Vorname und Adresse der Spender angegeben werden, um eine umgehende Ausstellung der Spendenbescheinigung zu ermöglichen. Letzteres erfolgt nur bei Spenden ab einer Höhe von 100 Euro; geringere Spenden sind ohnehin ohne Bescheinigung steuerlich berücksichtigungsfähig.

 

Bild: Das Team des Kump mit Herrn Dr. Bartsch (3.v.l.).

 

Quelle: Team Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Brilon

 

Print Friendly, PDF & Email