Zukunft Strom

hsk-news: Neue Photovoltaikanlage in Brilon am Kirchloh ...

Eine große Photovoltaikanlage errichtet in diesen Tagen die Fa. Spenner GmbH&Co.KG auf einer Abraumhalde vom Kalksteinbruch in guter Süd/West Ausrichtung am Kirchloh. Die Anlagenspitzenleistung beträgt etwa 750 kWp.

 

Als Berechnungsgrundlage wurden von der Fa. Spenner 876 Volllaststunden angenommen. Dann ergeben sich rechnerisch 660000 kWh pro Jahr. Der Steinbruchbetrieb erfordert im Jahr etwa 510000 kWh. Somit kann in den sonnenstarken Monaten ein großer Stromanteil durch die eigene Solarenergie gedeckt werden.

 

Bei einem Verbrauch (4 Personen) von 4000 kWh könnten alternativ 165 Haushalte versorgt werden.

 

Die Größe der Anlage beträgt ca. 8000 m². Für die Leistung von 750 kWp werden ca. 2000 Module benötigt. Alleine das Investitionsvolumen für die Solarmodule beträgt ca. 250000 Euro. Wieder ein kleiner Schritt für mehr Klimaschutz.

 

In diesem Jahr erzielten in Deutschland bis heute alle Photovoltaikanlagen etwa 1060 Volllaststunden. Das entspricht als Erzeugungsergebnis ca. 12 % der installierten Leistung. Die in den Sommermonaten hohe Erzeugerleistung von Photovoltaikanlagen kann leider nicht so ohne weiteres in die schwachen Wintermonate übernommen werden. Hohe Kosten und Rohstoff- und Flächenverbrauch für Speicher jeder Art (Gas, Batterie, usw.) verhindern diesen Transfer.

 

Bild: Photovoltaikanlage Kirchloh

 

Quelle (Text & Bild): Dieter Frigger

 

Print Friendly, PDF & Email