IHK-Ehrenamtler machen sich stark für die Region und die IHK

hsk-news: 1.500 Menschen engagieren sich bei der IHK Arnsberg

1.500 Menschen engagieren sich allein bei der IHK Arnsberg ehrenamtlich für die Wirtschaft und die Region Hellweg-Sauerland. An der Spitze stehen der IHK-Präsident Andreas Rother und die Vollversammlungsmitglieder, gefolgt von Mitgliedern in Fach- und Berufsbildungsausschüssen und über 1.100 Prüferinnen und Prüfern. Dieses breite ehrenamtliche Engagement stellt die IHK Arnsberg jetzt in einer bundesweiten Social-Media-Kampagne der Öffentlichkeit vor.

 

„In ganz Deutschland engagieren sich tausende Unternehmerinnen und Unternehmer in der Mitmachorganisation der Wirtschaft, der IHK,“ erläutert IHK-Hauptgeschäftsführerin Dr. Ilona Lange. „Wir freuen uns sehr, dass 44 Vollversammlungsmitglieder von uns ein zentraler Teil der bundesweiten Kampagne sind und darin erzählen, warum sie sich für die IHK und unseren Wirtschaftsstandort engagieren.“ Ob es darum geht, die Rahmenbedingungen für Unternehmen zu verbessern, den Fachkräftenachwuchs zu fördern oder bei der Bewältigung der Corona-Krise zu helfen. Sie alle eint ein Ziel, dass auch den Kampagnen-Slogan bildet:
„#GemeinsamUnternehmen“. Dr. Ilona Lange sagt hierfür Danke: „Unsere Ehrenamtler bringen sich mit den Erfahrungen aus dem eigenen Betrieb ein und gestalten darüber hinaus unsere Region mit. Dieses Engagement ist unbezahlbar und Rückgrat der IHK-Organisation.“

 

Die Kampagne läuft seit Ende Juni und dauert bis Mitte September. Jede Woche werden vier bis fünf Unternehmerinnen und Unternehmer mit ihren Aussagen auf den IHK-Social-Media Kanälen Facebook, Instagram und Twitter gepostet. Sämtliche Kampagnen-Motive der IHK Arnsberg sind jetzt schon online auf der Arnsberger Webseite www.ihk-arnsberg.de/GemeinsamUnternehmen sowie auf der bundesweiten Kampagnen-Seite www.ihk.de/gemeinsam-unternehmen.

 

Fotocredits: Wolfgang Detemple

Quelle: Industrie- und Handelskammer Arnsberg Hellweg-Sauerland

 

Print Friendly, PDF & Email