Radwegenetz: Stadt Winterberg setzt auf Expertise der Bürgerinnen und Bürger

hsk-news: Radtour mit Bürgerinnen und Bürgern am 22.08.2021

Mehr Platz fürs Fahrrad: Radfahren wird immer beliebter und gewinnt jetzt auch in der Stadt Winterberg noch einmal richtig an Fahrt. „Fahrrad fahren ist trendig, gesund, nachhaltig und schützt das Klima. Schritt für Schritt wollen wir daher die Radwegeinfrastruktur für unsere Bürgerinnen und Bürger verbessern. Daher wurden im Haushalt der Stadt Winterberg auch erstmals Mittel für Radabstellanlagen vorgesehen und sich der Erstellung eines Radverkehrskonzeptes auf Ebene des Hochsauerlandkreises angeschlossen“, so Bürgermeister Michael Beckmann. Mittelfristiges Ziel ist es, alle Ortsteile mittels guter Radwege zu erschließen.

 

Anfang des Jahres hat zwischen Vertretern der Stadt Winterberg, des Landesbetrieb Straßenbau NRW, Herr Voigtländer und Frau Evers, und Herrn Steinhoff von der LEADER-Region Wittgenstein ein Abstimmungsgespräch stattgefunden, bei dem erste möglichen Projekte thematisiert wurden. Konkret ging es unter anderem um die Verbindung zwischen Niedersfeld und Winterberg. Hier hat der Bauausschuss
in seiner Sitzung am 04.05.21 bereits die Planungsleistungen vergeben. Die Planungs- und Genehmigungsphase für die Radwegeverbindung vom Nordhang nach Neuastenberg soll möglichst noch dieses Jahr abgeschlossen werden, damit im nächsten Jahr dann gebaut werden kann.

 

Radtour am 22.08.2021: Ideen der Bürgerinnen und Bürger sind gefragt

 

Jetzt möchte die Stadt Winterberg gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern mögliche Trassen für Radwegeverbindungen von Siedlinghausen-Silbach-Winterberg und Niedersfeld-Hildfeld-Grönebach entwickeln. „Ein gut funktionierendes Radwegenetz lässt sich nicht vom Schreibtisch planen. Daher möchten wir bei der Radtour gemeinsam mit unseren Bürgerinnen und Bürgern verschiedene Trassen für die beiden Verbindugen abfahren, um den besten Weg herauszufinden. Uns ist es wichtig, hier auf die Expertise von unseren radfahrenden Bürgerinnen und Bürgern zu hören, denn sie kennen sich schließlich am besten aus“, so Martin Brieden, Fachbereichsleiter Planen und Bauen bei der Stadt Winterberg. Bei der Planungsradtour werden mögliche Radwegeverbindungen von Siedlinghausen-Silbach-Winterberg und Niedersfeld-Hildfeld-Grönebach unter die Lupe genommen.

 

Gemeinsam können Bürgerinnen und Bürger mit Bürgermeister Michael Beckmann und den zuständigen Mitarbeitern des Rathauses direkt an Ort und Stelle die Probleme für Radfahrende diskutieren und Lösungsansätze entwickeln. Die Radtour startet am 22.08.2021 um 10.00 Uhr auf dem Winterberger Marktplatz. Von hier aus geht es über Silbach nach Siedlinghausen. Gegen 13.30 Uhr wird die Radtour halt in Niedersfeld an der Kirche machen. Von Niedersfeld geht es dann weiter nach Hildfeld und Grönebach. Die Stadt Winterberg lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein an der Radtour teilzunehmen und ihre Meinungen, Ideen und Wünsche einzubringen. „Teilnehmen kann jeder und zu jedem Zeitpunkt. Egal, ob Sie mich nur ein Stück begleiten oder die gesamte Tour mitradeln – ich freue
mich auf Sie“, so Bürgermeister Michael Beckmann.

 

Radwegenetz Radtour
Radwegenetz Radtour Stadt Winterberg

 

Fotocredits: Stadt Winterberg

Quelle: Rabea Kappen, Stadt Winterberg

 

Print Friendly, PDF & Email