SCHULEWIRTSCHAFT Frankenberg: Katharina Schumann ist neue regionale Sprecherin

hsk-news: Ich engagiere mich um Jugendlichen ihre vielfältigen Möglichkeiten und Chancen zeigen zu können.

Katharina Schumann: „Ich engagiere mich für SCHULEWIRTSCHAFT, um Jugendlichen ihre vielfältigen Möglichkeiten und Chancen zeigen zu können. Das funktioniert am besten, wenn man direkt in die Betriebe hineinschaut.“

 

Frankenberg. Die Pädagogin Katharina Schumann, Koordinatorin für den Fachbereich Berufsorientierung an der Ortenbergschule Frankenberg, ist neue Sprecherin im Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Frankenberg; neben Wolfgang Werth und Peter Weber. Sie folgt auf Cornelia Schönbrodt, die das Ehrenamt als Arbeitskreissprecherin 12 Jahre lang ausübte. Die 52-Jährige unterrichtet hauptsächlich Deutsch und Biologie, aber auch Fächer wie Arbeitslehre, Ethik und Kunst. Außerdem bietet sie handwerklich-orientierte Kurse im Wahlpflichtunterricht an. Zu ihren Hobbies zählen diverse kreativ-handwerkliche Tätigkeiten im und ums Haus, Gärtnern und Wandern.

 

Katharina Schumann betont: „Ich engagiere mich für SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen, um Schülerinnen und Schülern ihre vielfältigen Möglichkeiten und Chancen zeigen zu können. Ängste zu nehmen und Mut zu machen, das funktioniert am besten, wenn man direkt in die Betriebe hineinschauen und mit den Menschen vor Ort sprechen kann. Diese Erfahrung sollten nicht nur Lehrkräfte, sondern auch Schüler sammeln. Das funktioniert mit den Veranstaltungen von SCHULEWIRTSCHAFT hervorragend.“

 

Die beiden Geschäftsführer von SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen, Achim Schnyder und Frauke Syring, freuen sich über den Neuzugang zum regionalen Sprecherteam: „Unser gemeinsames Anliegen ist es, Jugendliche in allen Phasen ihrer Berufsorientierung zu begleiten und somit optimal auf die Arbeitswelt vorzubereiten. Das wird uns zukünftig mit einer weiteren Expertin in unserem Frankenberger Sprecherteam noch besser gelingen.“

 

Quelle: SCHULEWIRTSCHAFT Nordhessen

 

Print Friendly, PDF & Email