Mit einem Sofa auf der Bühne dem Publikum eine außergewöhnliche, musikalische Fusion bieten

hsk-news: Die Akustik-Manufaktur „Anderersaits“ gastiert auf KuKuK!-Einladung am 25. September im Kolpinghaus Siedlinghausen ...

Ein eigenes Sofa auf der Bühne? Plastikbecher als Instrument? Auch wenn es ein wenig abgedroschen klingt, aber der Name ist tatsächlich Programm, wenn die Akustik-Manufaktur „Anderersaits“ auf der Bühne auf außergewöhnliche Art und Weise eine Fusion großer Klassiker der Rock- und Pop-Geschichte, aktueller Top-Ten-Hits, gepaart mit einer unglaublichen Instrumentenvielfalt präsentiert. Live, akustisch, anders lautet das Credo der vier Vollblutmusiker:innen. Auf Einladung der Winterberger Kulturgruppe „KuKuK!“ ist die Manufaktur am 25. September um 18 Uhr (Einlass 16.30 Uhr) mit ihrem Sofa-Konzert zu Gast im Kolpinghaus Siedlinghausen. Der Vorverkauf ist angelaufen, Tickets gibt es in der Volksbank Bigge-Lenne eG in Winterberg, im Restaurant „Ritmus“ im Kolpinghaus Siedlinghausen, in der Tourist-Information Winterberg sowie online unter www.winterberg.de/deinerlebnismoment für 15 Euro im Vorverkauf. Sollten Restkarten vorhanden sein, kosten diese an der Abendkasse 17 Euro.

 

Die Band, die auch nach Siedlinghausen das eigene Sofa mitbringen wird, vertont bekannte und neue Werke auf ihre ganz eigene Art und Weise – akustisch, vielseitig, mehrstimmig und mit Liebe zum Detail. Mit Anja Jacob am Gesang, Glockenspiel und Melodica, Andreas Franke an der Akustikgitarre, Xylofon, Ukulele, Blues Harp und Gesang, Michael Klevorn an E-Bass, Kontrabass und Mandoline sowie Raimund Hensel an Percussion, Gitarre und Gesang, haben sich nicht nur vier bühnen- und studioerfahrene Vollblutmusiker gefunden, sondern auch vier Freunde, die es mit Spaß und Leichtigkeit auf der Bühne verstehen, das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Bei ständig wachsender Fangemeinde füllt „Anderersaits“ Kleinkunst- und Konzertsäle mit einer humorvollen Bühnenshow. Dabei muss sich das Publikum darauf einstellen, dass ein Song schon einmal nur mit Plastikbechern spärlich begleitet wird oder mit drei Gitarren gespielt kaum wie das Original klingt. Neben den eigenen Stücken aus dem Singer-Songwriter-Genre ist es gerade das, was die Fans an der Band lieben: Handgemachter Akustiksound und immer etwas anders, konzerthaustauglich, kneipenfest-kompatibel.

 

„3 G“-Regel gilt auch bei diesem Event

 

Wichtig: Aufgrund der Corona-Pandemie gilt auch bei dieser Veranstaltung die aktuelle 3 G-Regel. Testmöglichkeiten sind zu finden unter www.winterberg.de/testzentrum.

 

Fotocredits: Veranstalter!

Quelle: Stadtmarketing Winterberg

 

Print Friendly, PDF & Email