EEG-Strom-Konto im August 2021

hsk-news: Das EEG-Strom-Konto (Erneuerbare Energien) zeigte sich im August 2021 sehr stabil.

Die Einnahmen aus unserer EEG-Umlage beliefen sich auf 1761 Millionen EUR. Der Stromverbrauch stieg im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 % und die Umlage pro kWh verringerte sich um 3,8 % so dass das gleiche Einnahmeniveau erreicht wurde.

 

Die Börseneinnahmen stiegen im Jahresvergleich auf das 2,3 fache.

 

Ganz anders verhält es sich bei den Ausgaben an die Anlagenbetreiber. Im Jahr 2020 wurden 2756 Mio. EUR ausgezahlt und in diesem Jahr nur 1910 Mio. Ein Grund ist die niedrige Photovoltaikeinspeisung im August 2021.

 

Somit stieg der EEG-Kontostand von 4521 im Juli 2021 auf 4732 Mio. EUR im August 2021. Die Zahlen sind gerundet. Im Jahr 2022 wird die EEG-Umlage auf 6 Ct/kWh gesenkt und danach auf 5 Ct/kWh.

 

Daten: Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB), Netztransparenz

Bild: Stromtransformator bei Brilon

Quelle: Dieter Frigger

 

Print Friendly, PDF & Email