Nach dem Mountainbike-Weltcup folgen die Sauerland-Rundfahrt und das Bike-Festival in Winterberg

hsk-news: Neuauflage des „UCI Eliminator“ ein Erfolg / Ferienregion Winterberg und Hallenberg präsentiert sich als attraktive Bike-Destination ...

Zweirad-Spektakel pur in der Ferienregion Winterberg und Hallenberg! Nach dem erfolgreichen, spannenden und von zahlreichen Zuschauern flankierten „UCI MTB Eliminator World Cup“ am vergangenen Sonntag ist vor dem „iXS Dirtmasters“-Bikefestival im Bikepark Winterberg. Zudem rückt mit dem Kahlen Asten der Gipfel Nordrhein-Westfalens in den Blickpunkt der Radsport Fans. Denn dort kämpfen die Profi-Pedaleure am 19. September bei der Zielankunft der „5. Sauerland-Rundfahrt“ von Neheim nach Winterberg im Zielsprint um den Sieg. Winterberg präsentiert sich auch in Corona-Zeiten als attraktive Bike-Destination.

 

Jonas Rutsch jubelt über seinen Sie bei der 4. Sauerland-Rundfahrt. Was folgte, war ein Profivertrag beim WorldTour EF Education First und die Teilnahme an der Tour de France in diesem Jahr. Robert Moeller

 

Die besten Freeride-Mountainbiker der Welt sind auf dem Weg nach Winterberg. Denn vom 17. bis 19. September stehen an drei Tagen Downhiller, Slopestyler und Co. wieder im Mittelpunkt. Ob Hobbysportler, Profi oder Besucher, beim iXS Dirtmasters-Festival kommt angesichts der vielfältigen Wettbewerbe und Programm-Punkte wirklich jeder auf seine Kosten! Neben vielen anderen Challenges gehört der Slopestyle mit Sicherheit zu den spektakulärsten Disziplinen. Die Fans dürfen sich wieder auf gigantische Kicker freuen, über die die Mountainbiker „spinnen“ und „flippen“. Pandemiebedingt wird es dieses Jahr einen Ticketverkauf sowie eine Zuschauerbegrenzung im Slopestyle-Bereich für die einzelnen Tage geben. Darüber hinaus gelten für das gesamte Festival die „3 G“-Regeln. Die Winterberg Touristik und Wirtschaft wird auf dem Gelände an der Kappe temporär einen Corona-Testcontainer aufstellen und erinnert in diesem Zusammenhang zudem an die Maskenpflicht und Abstands-Regeln an Orten mit viel Publikums-Verkehr. Alle Informationen zum „iXS Dirtmasters“ gibt es im Internet unter der Adresse www.dirtmasters-festival.de.

 

Anspruchsvolle Bergwertungen und ein Finale auf dem Gipfel des Landes

Dem nicht genug hat der 19. September noch ein weiteres Radsport-Spektakel zu bieten: 136,5 Kilometer von Neheim bis Winterberg, zahlreiche Anstiege, spektakuläre Abfahrten, ein tolles Rahmenprogramm, die besten Radfahrer Deutschlands und die Zielankunft auf dem Gipfel Nordrhein-Westfalens. Die „5. Sauerland-Rundfahrt durch Südwestfalen” verspricht wieder Stimmung und Spannung vom ersten bis zum letzten Kilometer. Neben der altbekannten Strecke wird das Ziel wieder direkt auf dem Kahlen Asten im Schatten des Astenturms liegen. Wie in der Vergangenheit hat der Bund Deutscher Radfahrer dem Rennen den Zuschlag zum Bundesligarennen erteilt. Obwohl die Runde durch das Land der 1000 Berge noch jung ist, versprüht sie bereits „Klassiker-Atmosphäre“. Die Ankunft der Protagonisten auf dem Gipfel Nordrhein-Westfalens ist zwischen 14.40 und 15.15 Uhr eingeplant. Klar ist, angesichts der anspruchsvollen Strecke mit vielen Bergwertungen wird es ein spannendes Finale am Kahlen Asten geben.

 

Sauerland-Rundfahrt
Knackige Anstiege zeichnen auch die 5. Sauerland-Rundfahrt aus. Robert Moeller

 

„Die Zielankunft ist natürlich bei jedem Radrennen der Höhepunkt. Ich bin sicher, viele Zuschauer und Radsportfans werden die Athleten lautstark hinauftragen auf den letzten Metern. Wir freuen uns, direkt nach dem Mountainbike-Weltcup direkt Schauplatz des nächsten großen Radsport Ereignisses zu sein und die Ferienregion Winterberg und Hallenberg als Top-Destination für den Radsport und Bike-Tourismus zu präsentieren“, sagt Christian Klose, verantwortlich für den Tourismus in Winterberg.

 

Rollende Absperrung der Straßen durch die Polizei

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass am Tag des Rennens die zu befahrenden Straßen zeitweise komplett gesperrt sein werden. Die Polizei arbeitet mit einer rollierenden Absperrung. Das bedeutet, dass der Straßenverkehr kurz vor dem Eintreffen des Teilnehmerfeldes angehalten und nach der Passage des kompletten Begleittrosses wieder freigegeben wird. Das bedeutet zwar eine Vollsperrung, aber natürlich nicht überall für den kompletten Renntag, sondern nur für einen kurzen Augenblick

 

„Es lohnt sich für Gäste und Einheimische auf jeden Fall, zum Kahlen Asten zu kommen. Es ist ein beeindruckendes Erlebnis“, weiß Christian Klose. Weitere Infos gibt es auch für dieses Event im Internet unter www.sauerlandrundfahrt.de!

 

Bild: Spektakulär wird das iXS Dirtmasters Bike-Festival in Winterberg auch in diesem Jahr vom 17. bis 19. September in Winterberg.

 

Fotocredits: Bikepark Winterberg

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft

 

Print Friendly, PDF & Email