Unfälle in Schmallenberg, Sundern, Winterberg und Züschen

hsk-news: 8 zum Teil schwer verletzte bei 4 Unfällen

Verkehrsunfall mit 6 verletzten Personen in Schmallenberg-Jagdhaus

Schmallenberg: Am 19.09.2021, gegen 16.45 Uhr, fuhr ein 83 Jähriger aus Marl aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw, von der Hotelzufahrt kommend, in eine mit mehreren Gästen besetzte Sitzgruppe der Außengastronomie des dortigen Hotels. Neben dem schwerverletzten Fahrzeugführer wurden seine Beifahrerin leicht, sowie 4 weitere Personen der Sitzgruppe z.T. schwerverletzt. Die Verletzten wurden teilweise mit einem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht.

 


 

Verkehrsunfall mit einem schwer verletztem Kradfahrer

Sundern-Stockum: Am Samstag, 18.09.2021, kam es gegen 12:20 Uhr auf der Straße Schwermecketal in Sundern-Stockum zu einem Zusammenstoß zwischen einem Leichtkraftrad und einem VW-Transporter. Ein 17jähriger aus Sundern befuhr mit seinem Leichtkraftrad das Schwermecketal in Fahrtrichtung Stockum und beabsichtigte einen langsam fahrenden Pkw mit Anhänger zu überholen. Ein 46jähriger Mann aus Sundern bog zu diesem Zeitpunkt mit seinem Lieferwagen von einem Firmengelände nach rechts auf die Straße ein. Trotz Notbremsung des Lieferwagen und des Pkw konnte das Motorrad nicht mehr nach rechts einscheren. Das Zweirad stieß mit dem Transporter frontal zusammen, wobei sich der 17jährige schwer verletzte. Er erlitt Knochenbrüche und wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Dortmund geflogen. Lebensgefahr bestand zum Unfallzeitpunkt nicht.

 


 

Verkehrsunfall mit Personenschaden unter Alkoholeinfluss

Winterberg: Am 18.09.2021 um 19:00 Uhr befährt ein Kleinkraftradfahrer mit seinem Sozius die Straße “Am Waltenberg” aus Fahrtrichtung B 236. Der Sozius hat während der Fahrt noch eine Kiste Bier auf dem Schoß. Ein dem Kleinkraftrad entgegenkommender Pkw will nach links abbiegen und übersieht das Zweirad. Es kommt zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Bei dem Verkehrsunfall werden der 17 jährige Kleinkraftradfahrer und sein 15 Jähriger Sozia schwer verletzt. Beide werden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Nach derzeitigen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Beim Fahrer des Kleinkraftrades und beim 64 jährigen Fahrer des Pkw kann zum Zeitpunkt der Unfallaufnahme Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkotest verlief positiv und bei den beiden Fahrzeugführern wurden Blutproben angeordnet und die Führerscheine wurden sichergestellt. Die Feuerwehr Winterberg müsste ausrücken, um die Fahrbahn der Straße “Am Waltenberg” von den Scherben der Bierflaschen zu reinigen, die sich vormals in der Kiste auf dem Schoß des Sozia des Kleinkraftrades befunden haben.

 


 

Verkehrsunfall mit Personenschaden, Motorradfahrer gestürzt

Winterberg/Züschen: Am 18.09.2021 um 16:20 Uhr befuhr ein 33 jähriger Motorradfahrer die B236 von Winterberg nach Züschen. Vor einer Rechtskurve überholt er einen Pkw. Beim Wiedereinscheren verliert er offenbar die Kontrolle über sein Motorrad und kommt nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallt er gegen die Leitplanke und zieht sich schwere Verletzungen zu. Der Unfallbeteiligte wird mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Nach ersten Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr. Die B 236 war zur Unfallaufnahme und Bergung des Motorrades für ca. 1,5 Stunden in dem Bereich voll gesperrt.

 

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Print Friendly, PDF & Email