Willkommenstag 03.09.21

hsk-news: Ein rundum gelungener Willkommenstag für die Nachwuchskräfte der Zukunft! ...

Der Caritasverband bietet jedes Jahr über 20 Ausbildungsplätze im Bereich Pflege an und bildet damit die Fachkräfte von morgen selbst aus. Auch zum 01.08.2021 konnte der Caritasverband sieben Auszubildende zur/m Pflegefachfrau/-mann und zwei Auszubildende zur Heilerziehungspflegerin begrüßen.

 

Viele Auszubildende haben vor ihrem Start in die Ausbildung schon einige Einblicke in den Verband erhalten. Der Caritasverband bietet Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten, die Berufe zu erkunden, sei es durch ein Praktikum, einen Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr.

 

An dem diesjährigen Willkommenstag am 03.09.2021 hatten die Auszubildenden die Möglichkeit, den Caritasverband in der Größe und der Vielfalt besser kennen zu lernen und ebenfalls noch offene Fragen klären zu können. Herr Julian Petermann, Auszubildender zum Altenpfleger im 2. Ausbildungsjahr, wurde an diesem Tag ebenfalls eingeladen. Er hat viel über seine Ausbildung berichten können und konnte auch noch einige Fragen der neuen Auszubildenden beantworten.

 

Ebenso waren die Einrichtungsleitungen an diesem Termin eingeladen. Sie konnten etwas über die Strukturen der jeweiligen Einrichtung berichten und die ersten Fakten zum ersten Ausbildungstag berichten, wie Beispielweise um wie viel Uhr der erste Dienst beginnt.

 

„Wir freuen uns immer besonders darauf, die neuen Auszubildenden am Willkommenstag persönlich kennenzulernen und uns mit ihnen auszutauschen“, berichtet Laura Drinhaus, Ausbildungskoordinatorin. Sie erzählt weiter: „Wir geben den Auszubildenden alle wichtigen Infos für eine erfolgreiche Ausbildung in unserem Verband mit und heißen Sie herzlich willkommen!“

 

Auch Jannik Ackerschott, Leiter Personalmarketing & Teamleiter Personalwesen, freut sich beim Willkommenstag, die neuen Auszubildenden begrüßen und willkommen heißen zu dürfen: „Die Ausbildung liegt uns sehr am Herzen. Wir bilden nicht nur die Fachkräfte für die Zukunft aus, sondern können uns gegenseitig mit neuen Blickweisen bereichern. Es ist uns wichtig, die Auszubildenden auch während der Ausbildung zu begleiten und regelmäßig in den Austausch zu kommen.“

 

Quelle: Caritasverband Arnsberg-Sundern e.V.

 

Print Friendly, PDF & Email