Musik als erlebnisorientiertes Angebot in der Altenarbeit

hsk-news: Tageskurs mit Marlis Marchand am 13.11.2021 in Bad Fredeburg ...

Musik als Medium in der Betreuung pflegebedürftiger und dementiell veränderter Menschen bietet vielfältige Möglichkeiten, Freude und Wohlbefinden zu ermöglichen. Erinnerungen und Ressourcen werden durch sie belebt, Bewegungen aktiviert und Zugehörigkeit erlebt.

 

Im Tageskurs „Musik als erlebnisorientiertes Angebot in der Altenarbeit“, der am 13. November im Musikbildungszentrum Südwestfalen in Bad Fredeburg stattfindet, geht Dozentin Marlis Marchand der Frage nach, warum Musik so belebend ist. Sie zeigt den Teilnehmenden, welche natürlichen musikalischen Kompetenzen sie mitbringen und wie man Musik in der Betreuungsarbeit einsetzen kann, ohne selber Musiker oder Musikgeragogin zu sein. Praxistaugliche Lieder und Tänze sowie die musikalische Gestaltung mit einfachen Instrumenten stehen im Mittelpunkt dieses Workshops für in der Altenarbeit Tätige. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

 

Alle praktischen Übungen werden vor dem Hintergrund der Corona-Situation methodisch angepasst, so dass die bestehenden Regeln eingehalten werden. Raumgröße und häufiges Lüften im Arbeitsraum des Musikbildungszentrums Südwestfalen unterstützen die Maßnahmen zu einem möglichst kontaktarmen Musizieren, das Ansteckungsgefahren vorbeugt.

 

Marlis Marchand ist Diplom-Sozialpädagogin und Musiktherapeutin und arbeitet freiberuflich in Münster. Neben ihrer Praxistätigkeit hat sie langjährige Erfahrung in der musikgeragogischen und musiktherapeutischen Begleitung pflegebedürftiger und demenziell veränderter Menschen in Institutionen der Altenhilfe. Sie ist außerdem Dozentin im Weiterbildungsbereich Musikgeragogik der FH Münster.

 

Der Tageskurs findet am Samstag, 13. November 2021, von 9:30 bis 17:00 Uhr im Musikbildungszentrum Südwestfalen (Johannes-Hummel-Weg 1, 57392 Schmallenberg – Bad Fredeburg) in Kooperation von Landesmusikakademie NRW und Musikbildungszentrum Südwestfalen statt. Das Teilnahmeentgelt inklusive Verpflegung beträgt 75 Euro, die bei der Anmeldung zu entrichten sind. Weitere Informationen und Anmeldung: www.landesmusikakademie-nrw.de

 

Bild: Spezialistin in der musikpädagogischen Altenarbeit: Dozentin Marlis Marchand

 

Die Landesmusikakademie NRW e.V. wirkt seit 1989 für ganz Nordrhein-Westfalen als Veranstalterin musikalischer Fort- und Weiterbildungen, als Bildungsstätte und Probenort sowie als Vernetzungspartnerin und Projektträgerin. Sie wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft institutionell gefördert und bildet mit Kursen, Lehrgängen, Tagungen, Konzerten und Projekten einen Knotenpunkt musikalischer Arbeit in NRW.

 

Quelle: Landesmusikakademie NRW

 

Print Friendly, PDF & Email