Grüne wählen neuen Vorstand für den Kreisverband Hochsauerland

hsk-news: Zwei ehemalige Wahlkämpfer*innen zum neuen Sprecher*innen-Team gewählt ...

Mit Sandra Stein (Sundern) und Stefan Slembrouck (Arnsberg) haben die Grünen im Hochsauerland zwei ehemalige Wahlkämpfer*innen für die Bundestagskandidatin Maria Tillmann zum neuen Sprecher*innen-Team gewählt. Die Wahl fand am 23. Oktober im Rahmen der Kreismitgliederversammlung in Meschede statt.

 

„Aufbruch für den HSK!“ lautete der Wahlspruch von Maria Tillmann für den Bundestagswahlkampf. Damit konnte sie den Stimmenanteil für die Grünen im Hochsauerland mit zehn Prozent mehr als verdoppeln, verpasste aber knapp den Einzug in den Bundestag. Dennoch scheint es ihr gelungen zu sein eine neue Dynamik für ihre Partei zu entfachen. Die Kreismitgliederversammlung in Meschede wurde dank zahlreicher Neumitglieder von großer Aufbruchstimmung getragen.

 

Neues Sprecher*innen-Team aus Arnsberg und Sundern

Nachdem die bisherigen Sprecher*innen Susanne Ulmke und Stefan Schütte sich aus privaten bzw. beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellten, verwundert es nicht, dass mit Sandra Stein und Stefan Slembrouck zwei Mitglieder aus dem Wahlkampfteam von Maria Tillmann zur Nachfolge gewählt wurden. Sandra Stein aus Sundern, Marketing-Managerin eines lokalen Unternehmens und ehemalige Wahlkämpferin von Sunderns Bürgermeister Willeke, plädierte für eine stärkere Vernetzung des Kreisverbandes mit den Orten und eine fruchtbare Verbindung zu wichtigen Akteur*innen aus Wirtschaft und Gesellschaft des Hochsauerlandkreises. Die Grünen müssten im HSK eine stärkere, prägende politische Kraft werden, so Stein. Sie nahm online an der Versammlung teil.

 

Ihr künftiger Co-Sprecher Stefan Slembrouck aus Arnsberg, Unternehmensberater und Mitglied der Regionalratsfraktion, meinte, dass der HSK vielversprechende Elemente für den notwendigen Wandel von Gesellschaft und Industrie mitbringe. Der Mut zur Vision einer klimaneutralen Region, die ein Gleichgewicht herstellt zwischen den Anforderungen der Wirtschaft und dem Schutz von Klima und Biosphäre, fehle jedoch bisher. Ebenfalls in den Vorstand als Beisitzende gewählt wurden Liliane Schafiyha-Canisius (Sozialpädagogin, Olsberg) und Jürgen Muthmann (IT-Berater, Sundern).

 

Landtagskandidierende bestätigt

Die Versammlung bestätigte auch die Mandate für die Landtagskandidierenden Helle Sönnecken (kaufmännische Angestellte, Sundern) und Bastian Grunwald (Schulbegleiter, Brilon), die Ende Oktober auf der Bezirksversammlung um gute Listenplätze kämpfen werden. “Mit dem neuen Vorstand und unseren Kandidierenden sind wir jetzt sehr gut aufgestellt für die kommende Landtagswahl”, meint Verena Verspohl, die Mitglied des Landesvorstands der Grünen NRW ist.

 

Homepage der GRÜNEN im Hochsauerland: www.gruene-hsk.de

 

Quelle: Grüne Hochsauerland

 

Print Friendly, PDF & Email