Das World Doctors Orchestra & Heeresmusikkorps gemeinsam in Frankfurt und Koblenz

hsk-news: Ein Programm der Extraklasse ...

Erleben Sie am 3. und 4. November 2021 zwei ganz besondere Benefizkonzerte in der Weltstadt Frankfurt und Kulturstadt Koblenz. Gemeinsam mit dem Heeresmusikkorps Koblenz performt das World Doctors Orchestra ein einzigartiges Ensemble zwischen klassischen Werken und Stücken der Pop- und Filmmusikkultur.

 

Seit der Gründung 2008 verbindet das World Doctors Orchestra (WDO) musikalischen Höchstgenuss und atmosphärische Bühnenbilder mit einer globalen medizinischen Verantwortung. Geeinigt durch eine gemeinsame Vision und brennender Leidenschaft für klassische Instrumente, musizieren Ärztinnen und Ärzte auf renommierten Bühnen in der Welt. Das WDO unterstützt dabei medizinische Hilfsprojekte, um die gesundheitliche Versorgung in Entwicklungsländern zu verbessern.

 

Regionales Engagement

 

Neben den internationalen Projekten stehen auch regionale Initiativen im Fokus. Die Erlöse des Konzerts in Frankfurt werden an die Lebrecht-Stiftung gespendet und fördern somit Therapie-Angebote für behinderte und benachteiligte Kinder. Die Einnahmen des Koblenzer Konzerts gehen an die HELFT UNS LEBEN Initiative der Rhein-Zeitung und unterstützen in Not geratene Kinder und Familien.

 

“Niedrige Töne, hohe Töne und arrhythmische Herztöne”

 

Professor Dr. Richard Feyrer ist der Direktor der Herzchirurgie im BundeswehrZentralkrankenhaus Koblenz und seit 2010 Trompeter im Orchester. Die Musik wurde ihm in die Wiege gelegt, denn schon früh in seiner Kindheit färbte die Musikbegeisterung seiner Familie ab: “Ich entstamme einer wirklich sehr musikalischen Familie, dementsprechend besuchte ich auch ein musikalisches Gymnasium”, erzählt Feyrer mit einem Lächeln.

 

Neben seinem Studium der Medizin studierte Feyrer bei Professor Adolf Scherbaum an der Musikhochschule in Saarbrücken Trompete. Scherbaum war Kulturpreisträger der Stadt Amberg und Sulzbach-Rosenberg. Mit der Kombination aus Medizin und Musik erhellt der Herzchirurg nicht nur die Herztöne seiner Patientinnen und Patienten, sondern trifft auch die richtigen Töne in klassischen Symphonien.

 

Ein Programm der Extraklasse

 

“Es wird ein unverkennbarer Wechsel aus klassischen Werken und Stücken der Pop- und Filmmusikkultur.” fügt Feyrer hinzu und verspricht den Zuschauerinnen und Zuschauern ein Programm der Extraklasse.

 

Bild: Das World Doctors Orchestra im atmosphärischen Bühnenlicht

 

Fotocredits: WDO/Arlindo Homem

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, übermittelt durch news aktuell

 

Print Friendly, PDF & Email