CDU Brilon will Stadtmarketing, Dorfkultur und Sportvereine fördern

hsk-news: Ratsfraktion berät städtischen Haushalt für 2022 ...

Brilon: Die CDU-Fraktion in Brilon hat sich zur Beratung des städtischen Haushalts für das Jahr 2022 getroffen. Bei ihren Beratungen im Hotel Waldbahnhof-Sauerland in Brilon-Wald haben die Kommunalpolitiker beschlossen, dass sie das Stadtmarketing, die Dorfkultur und die Sportvereine stärker fördern möchten.

 

Die Christdemokraten waren sich einig, dass dem Stadtmarketing in den nächsten Jahren größere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Dabei gehe es insbesondere darum, ein „Wir-Gefühl“ zu erzeugen und die Vorteilte der Stadt sowohl zur Bindung bestehender Betriebe als auch zur Ansiedlung neuer Betriebe herauszustellen, erläutert der stellvertretende Bürgermeister Niklas Frigger. Durch eine deutliche Positionierung und eine Steigerung der Anziehungskraft Brilons sollen langfristig Fachkräfte gewonnen und Einzelhandel und Tourismus unterstützt werden. Zur Finanzierung eines Stadtmarketingkonzepts wird die CDU daher im Stadtrat beantragen, in den nächsten drei Jahren im städtischen Haushalt jeweils 60.000 Euro im Jahr bereitzustellen.

 

„Als CDU ist uns sehr wichtig, ehrenamtliches Engagement zu fördern“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Eberhard Fisch „Grade die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig der Einsatz für unsere Gesellschaft und in den Dörfern ist.“ Darum wird die CDU beantragen, den Haushaltsansatz für Maßnahmen der „Dorfkultur“ von bisher insgesamt 30.000 Euro auf 75.000 Euro zu erhöhen.

 

Im kommenden Jahr werden der neue Sportplatz an der Jakobuslinde und weitere Sportanlagen fertiggestellt. „Darum möchten wir den Stadtsportbund, über den die örtlichen Sportvereine unter anderem die Fortbildung von Übungsleitern finanzieren, stärker als bisher unterstützen“, begründet Eberhard Fisch. Hierzu wird die CDU-Fraktion mit der Forderung, die jährlichen Zuschüsse um 10.000 Euro auf 45.000 Euro zu erhöhen, in die Haushaltsberatungen des Rates gehen.

 

Einigkeit bestand auch, dass die Zahl der Kindergarten- und U3-Plätze weiter erhöht werden muss. Neben den bereits von der CDU angestoßenen Projekten sollen darum Planungsmittel zur Erneuerung und Erweiterung der Kindergärten in Scharfenberg und Gudenhagen-Petersborn bereitgestellt werden. In Madfeld möchte die CDU-Fraktion eine Ideenwerkstatt zur Neugestaltung des Kinderspielplatzes finanziell unterstützen. Der Spielplatz muss dem neuen Feuerwehrhaus weichen und wird darum verlegt.

 

Insgesamt waren sich die Lokalpolitiker einig, dass die derzeit gute Ertragslage Brilons genutzt werden müsse, um durch nachhaltige Investitionen die gute Entwicklung Brilons und der 16 Dörfer zu sichern.

 

Bild: Die Briloner CDU-Fraktion tagte im Waldbahnhof Sauerland und beriet mit Stadtkämmerer Franz Heers (links) den Haushalt für 2020.

 

Fotocredits:

Quelle: CDU Brilon

 

Print Friendly, PDF & Email