Existenzgründung im Nebenerwerb

hsk-news: Hotline des IHK-Mentoren-Services ...

„Klein anfangen, groß rauskommen“: Zur bundesweiten Aktionswoche der Existenzgründung wollen die IHKs Mut zur Gründung im Nebenerwerb machen und Interessierte informieren. Deshalb richtet die IHK Arnsberg mit ihrem Mentoren-Service am 18. November 2021 von 9 bis 12 Uhr eine Telefonhotline (02931/878-555) ein. Über diese können sich Interessierte an einer Nebenerwerb-Gründung mit den Mitgliedern des Mentoren-Services in Verbindung setzen. Bei den Mentorinnen und Mentoren handelt es sich um Unternehmer/innen und Führungskräfte im Ruhestand, die ehrenamtlich Existenzgründer/innen, Unternehmer/innen auf der Suche nach einem/einer Nachfolger/in sowie Betriebe, die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, begleiten.

 

Für eine Selbstständigkeit im Nebenerwerb gilt: Sie sollte genauso gut geplant sein, wie eine Existenzgründung, die als Haupterwerbsquelle dienen soll. Deshalb gilt es, vorher alle wichtigen Fragen zu klären, wie zum Beispiel: Wie sollte der Nebenerwerb organisiert werden? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen beachtet werden? Lohnt es, sich im Nebenerwerb selbstständig zu machen? Dabei können die Mentorinnen und Mentoren wichtige Unterstützung und Impulse liefern.

 

Quelle: Industrie- und Handelskammer Arnsberg, Hellweg-Sauerland

 

Print Friendly, PDF & Email