Kaltakquise ja! Aber bitte mit System!

hsk-news: Gezielte Steigerung im Neukundengeschäft ...

Nichts ist ärgerlicher im Marketing als zeitaufwändige Werbeaktionen im Rahmen der Kaltaquise, die unnötig Geld kosten und mögliche Kunden wohlmöglich eher verscheuchen als binden. Ein neues Seminar des IHK-Bildungsinstituts in Lippstadt richtet sich deshalb am 6. Dezember an alle interessierten Verkaufs- und Vertriebsmitarbeiter, Verkaufsleiter und an interessierte Selbständige.

 

Von der Zielgruppe (Adresse) ist abhängig wie erfolgreich akquiriert wird, um aus einem Interessenten einen Stammkunden zu gewinnen. Die Unternehmensgröße ist entscheidend für den Zeitraum, der benötigt wird, damit aus dem Interessenten ein kaufender Kunde wird. Eine gute Vorbereitung und eine strategische Planung helfen dabei, einen gesunden Kundenstamm aufzubauen oder weiterzuentwickeln. Ob Internet, Mailing, Telefonakquisition oder direkter Besuch ist eine Frage der Kosten- und Wirtschaftlichkeit der Kaltakquise. Interesse zu wecken und dem Interessenten Lösungen sowie Know-how zu verkaufen, ist Ziel des Trainings.

 

Außerdem sollten Kriterien und Bedürfnisse geweckt werden, um daraus einen Bedarf entstehen zu lassen und Termine mit den Entscheidern zu vereinbaren. Am Ende geht es um die gezielte Steigerung des Neukundengeschäftes und eine optimale Auslastung im Unternehmen.

 

Interessenten, die an dem Lehrgang teilnehmen möchten, melden sich bitte beim IHK-Bildungsinstitut Lippstadt, Carina Ostkamp, Tel.: 02941/974 75 20.

 

Weitere Infos sind zu finden unter www.ihk-bildungsinstitut.de.

 

Fotocredits: Image by Gerd Altmann from Pixabay

Quelle: IHK Bildungsinstitut

 

Print Friendly, PDF & Email