Die Stadt Brilon erschließt gegenwärtig ein neues Baugebiet in Thülen

hsk-news: Dort entstehen im „Volpers Kamp“ insgesamt 13 neue Bauplätze ...

Der Ausschuss für Planen und Bauen machte sich nun mit Ortsvorsteher Johannes Becker vor Ort ein Bild von den Bauarbeiten und der Grundstückssituation. Sieben neue Bauplätze werden durch die Stadt Brilon vermarktet, sechs Bauplätze durch private Eigentümer. Gegenwärtig sind nur noch zwei Bauplätze der Stadt Brilon verfügbar. Durch die besondere Attraktivität des Baugebietes waren fast alle Bauplätze schnell vergriffen.

 

Nach der Durchführung des erforderlichen Bauleitplanverfahrens werden gegenwärtig Kanal, Wasser- und Versorgungsleitungen sowie ein so genannter Vorstufenausbau der Straße durchgeführt. Die Fahrbahn wird zunächst provisorisch auf rund 200 m ausgebaut. Der Endausbau mit einer Breite von 6,00 m erfolgt nach Errichtung der Wohngebäude. Zudem bauen die Stadtwerke 200 m Trinkwasserleitung sowie 260 m Trennkanalisation. Die Investitionssumme beträgt für den Straßenbau ~100.000 € sowie ~310.000 € für den Kanal- und Trinkwasserleitungsbau.

 

Weitere Baugebiete werden aktuell in Rösenbeck am Haskenstein (8 Bauplätze) und in Gudenhagen-Petersborn am Kahlen Hohl (7 Bauplätze) erschlossen. In der Stadt Brilon verfügbare private und öffentliche Grundstücke können unter www.o-im.de/brilon/ im Immobilienportal der Stadt Brilon eingesehen werden.

 

Bild v.l.n.r.: Manfred Göke, Heinz-Gerd Gehling, Johannes Becker (Ortsvorsteher), Eberhard Fisch, Martin Schulte (Stadtwerke), Reinhold Huxoll (1. Beigeordneter), Richard Stappert, Christoph Stein, Ludger Böddeker, Wolfgang Kleineberg und Marcus Bange (Stadt Brilon).

 

Quelle: Team Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Brilon

 

 

Print Friendly, PDF & Email