Katastrophenschutz stärken

hsk-news: Ausschuss für Bevölkerungsschutz nimmt Arbeit auf ...

Steinfurt: Der neu eingerichtete Ausschuss für Bevölkerungsschutz des Landkreistags NRW nimmt seine Arbeit auf. Bislang war der Bevölkerungsschutz unterhalb der Ebene eines Fachausschusses als Arbeitsgemeinschaft der 31 nordrhein-westfälischen Kreise organisiert. Schwerpunkt der Beratungen ist die Aufstellung des Katastrophenschutzes in den NRW-Kreisen.

 

Das Starkregen- und Hochwasserereignis im Juli 2021 hat gezeigt, dass der Bevölkerungsschutz angesichts der klima-tischen Veränderungen vor großen Herausforderungen steht. „Wir werden in Zukunft immer öfter mit Unwetterereignissen rechnen müssen. Umso wichtiger ist es, vorzusorgen und jetzt den Katastrophenschutz für die neuen Heraus-forderungen zu stärken“, sagte der Vorsitzende des Ausschusses für Bevölkerungsschutz des Landkreistags NRW (LKT NRW), Landrat Dr. Martin Sommer (Kreis Steinfurt), in der konstituierenden Ausschusssitzung am Mittwoch im Martin-Luther-Haus in Steinfurt.

 

Der Ausschuss für Bevölkerungsschutz des LKT NRW kam zu seiner konstituierenden Sitzung im Kreis Steinfurt unter strenger Einhaltung der 2GPlus-Regeln zusammen. Mit dem neuen Ausschuss trägt der LKT NRW den gestiegenen An-forderungen sowie dem hohen Stellenwert des Bevölkerungsschutzes in den NRW-Kreisen Rechnung. Dr. Martin Sommer wurde einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Zugleich beschloss der neue Ausschuss die Einrichtung von vier Arbeitsgruppen zu den Bereichen Leitstellen, Rettungs-dienst, Katastrophenschutz und Brandschutz.

 

Quelle: Landkreistag NRW

 

Print Friendly, PDF & Email