Teurer Verstoß

hsk-news: Bei erlaubten 50km/h mit 97km/h unterwegs – Die Strafe verdoppelt sich ...

Meschede: Aufgrund einer Beschwerde über zu schnelle Autos kontrollierte der Verkehrsdienst am Dienstag die Geschwindigkeit am Lingscheiderweg. Hierbei erfasste der Laserstrahl des Messgerätes den Pkw eines 20-jährigen Mescheders. Der junge Mann, bei dem die Probezeit zwei Tage zuvor abgelaufen war, hatte es anscheinend besonders eilig. Bei erlaubten 50km/h wurde er mit 97km/h gemessen. Aufgrund des neuen Bußgeldkatalogs verdoppelt sich das Strafgeld auf 400 Euro. Zudem erwarten den Mescheder zwei Punkte in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Die Polizei warnt ausdrücklich: Geschwindigkeit ist der Killer Nr.1 auf unseren Straßen. Zudem wurden die Strafgelder für zu schnelles Fahren mit der Einführung des neuen Bußgeldkatalogs im November drastisch erhöht.

 

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

 

Print Friendly, PDF & Email