Große HSK-Impfaktion bei der Feuerwehr Brilon und Winterberg

hsk-news: Impfquote bei den Feuerwehren von Brilon und Winterberg sehr hoch ...

Hochsauerlandkreis/Brilon/Winterberg: Die Koordinierende Covid-Impfeinheit des Hochsauerlandkreises hat am vergangenen Samstag (04. Dezember) für die Feuerwehren Brilon und Winterberg Moderna-Impfstoff zur Verfügung gestellt. So konnte bei der internen Impf-Aktion 103 Personen im Feuerwehrhaus Brilon durch die Briloner Arztpraxis Dr. Walters geimpft werden.

 

Das Angebot nutzten nur zwei Feuerwehrmitglieder für ihre Erstimpfung, die Impfquote bei der Briloner Feuerwehr liegt schon lange bei fast 100 Prozent. Da noch weitere Impfdosen zur Verfügung standen, konnten kurzfristig Beschäftigte der Stadt Brilon – vornehmlich mit Bürgerkontakt – geimpft werden. “Die Feuerwehr Brilon und die Stadtverwaltung Brilon bedanken sich beim Hochsauerlandkreis und bei der Praxis Dr. Walters für die Unterstützung. Die durchgeführten Impfungen sorgen für den Schutz der Einsatzkräfte der Feuerwehr Brilon und somit auch für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt Brilon”, so Thomas Bauerfeind, Leiter der Feuerwehr Brilon.

 

Bei der Feuerwehr Winterberg wurden 42 Personen mit dem Impfstoff der Koordinierenden Covid-Impfeinheit geboostert. Auch dort liegt die Impfquote bei weit über 90 Prozent.   “Interessierte Feuerwehren können sich gerne beim Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises melden, um eine eigene Impf-Aktion zu organisieren”, erklärt Andrea Gebracht, Leiterin der Koordinierenden Covid-Impfeinheit.

 

Bild: 103 Personen wurden am Samstag geimpft: Holger Knackstedt von der Feuerwehr Brilon bekommt einen Piks von Ute Dodt (Praxis Dr. Walters) in den Oberarm.

 

Quelle: Pressestelle Hochsauerlandkreis

 

Print Friendly, PDF & Email