„Winterberger Bürgerkarte – Mein Heimatmoment“ lockt mit attraktiven Freizeit-Erlebnissen

hsk-news: Optimierte Neuauflage ist ab sofort erhältlich / Rund 30 Angebote bieten kostenlosen Eintritt / Perfektes Weihnachtsgeschenk

Winterberg: Sie ist wieder da. Bunt, vielfältig und randvoll gefüllt mit attraktiven Freizeitangeboten. Klar, die Rede ist von der Bürgerkarte „Mein Heimatmoment“, die die Stadt Winterberg gemeinsam mit der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH (WTW) für die Einwohner Winterbergs pünktlich vor dem Weihnachtsfest und Jahreswechsel präsentiert. Einmal bezahlen und das ganze Jahr Spaß haben sowie tolle Heimatmomente genießen – dies ist das Motto der Bürgerkarte. Die Pandemie-Zeit wurde dazu genutzt, um das Angebot weiter zu optimieren. Entstanden ist ein sehr klares, attraktives und zugleich gut überschaubares und einfaches „Mein Heimatmoment“-Angebot. Im Gegensatz zu den Vorjahren gibt es nicht mehr zwei Varianten, sondern nur noch eine Bürgerkarte mit rund 30 spannenden Freizeitzielen. Die Karte wird zu einem attraktiven Preis von 49 Euro für Kinder und 75 Euro für Erwachsene angeboten. Damit liegt der Preis für die Kinderkarte deutlich unter dem Preis der vergangenen Jahre. Dies liegt daran, dass die Stadt Winterberg auch in Zukunft mehr denn je auf Familienfreundlichkeit setzt und die Finanzierung der Kinderkarte mit 15.000 Euro unterstützt. Erhältlich ist die Bürgerkarte ab sofort im Bürgerbüro der Stadt Winterberg am Winterberger Bahnhof.

 

Gültigkeit vom 01. Januar bis 21. Dezember 2022 / Voraussetzung Erstwohnsitz in Winterberg

 

„Die Bürgerkarte ist das perfekte Geschenk für Weihnachten. Ein ganzes Kalenderjahr voller unvergesslicher Ausflüge und Erlebnisse sind sehr gute Gründe, um entweder sich selbst zu beschenken oder die Liebsten mit der Bürgerkarte zu überraschen““, sagen Tourismus-Chef Christian Klose und WTW-Geschäftsführer Winfried Borgmann. Gültig ist die Bürgerkarte vom 01. Januar bis zum 31. Dezember 2022 und zwar unabhängig davon, wann die Rabattkarte gekauft wird. „Alle Freizeit-Angebote können pro Karte einmal im Jahr 2022 bei kostenlosem Eintritt genossen werden in unserer Stadt. Nutzungsberechtigt sind alle Personen mit Erstwohnsitz in Winterberg. Zudem kann pro Jahr maximal ein Exemplar pro Kartennutzer ausgestellt werden“, erklärt Winfried Borgmann. Jede Winterberger Bürgerkarte ist zudem personalisiert, dies erleichtert unter anderem die Einlass-Kontrollen beim jeweiligen Freizeitanbieter. Bei der Beantragung der Karte muss deshalb ein Personalausweis vorgelegt werden.

 

Vielfältiger Freizeit-Spaß zum Nulltarif

 

Apropos Anbieter – Besitzer der Bürgerkarte dürfen sich auf jede Menge Spaß freuen. Das Spektrum an Freizeit-Erlebnissen ist wahrlich bunt und vielfältig. Kletterwald, Zip- oder Fly-Line, Minigolf, Sommerrodelbahn, Disc Golf, Wellness, Bike-Verleih, Schwimmbäder, geführte Wanderungen, Wakeboard, Panorama Erlebnis Brücke, Kappe Express, Sesselbahn-Fahrt, Nachtwächter- sowie Altstadtführungen, Kartfun, Billardgolf, Kegelbahn, Kutschfahrt und oder ein Biathlon-Schnupperkurs sind nur einige der Angebote, die einmal im Jahr pro Bürgerkarte kostenlos genutzt werden können. Hinzu kommen kulturelle Events, Schanzenwirbel, Winterdorf, Bobbahn-Führungen, Mountaincarts und Besuche in Museen. Als i-Tüpfelchen ist zudem 90 Minuten freies Parken auf ausgewählten Parkflächen inklusive.

 

Eigene Heimat neu entdecken / Dank an Partner und Anbieter

 

„Mit der Winterberger Bürgerkarte möchten wir unseren Bürgerinnen und Bürgern auch die Möglichkeit bieten, viele unserer touristische Topangebote zu einem sehr günstigen Tarif nutzen zu können. Wir möchten alle Generationen und natürlich den Familien mit diesem Angebot auch ein Stück Lebensqualität schenken. Wir wissen, dass die Winterbergerinnen und Winterberg viel für die Stadt leisten und dies insbesondere ehrenamtlich. Mit der Bürgerkarte zu einem attraktiven Preis möchten wir dieses Engagement würdigen und wertschätzen. Auch für Unternehmen, die in die Fachkräftegewinnung oder Fachkräftebindung investieren möchten, ist die Bürgerkarte ein gutes Werkzeug“, sagt Michael Beckmann. Einig ist sich Winterbergs Bürgermeister mit Christian Klose und Winfried Borgmann, dass so ein Angebot ohne die Bereitschaft der vielen Freizeitanbieter und Dienstleister, sich daran zu beteiligen, nicht möglich wäre. „Allen Anbietern gilt deshalb unser Dank für das Engagement. Jetzt kann Weihnachten kommen, die perfekte Geschenkidee ist jedenfalls schon da“, so Michael Beckmann, Winfried Borgmann und Christian Klose unisono.

 

Bild: Ein eigenes Booklet informiert über alle Angebote der Bürgerkarte 2022.

 

Fotocredits: WTW

Quelle: Winterberg Touristik und Wirtschaft

 

Print Friendly, PDF & Email