Versuchter Einbruch in Wohnung

hsk-news: Das Auto der Tatverdächtigen wurde von der Polizei sichergestellt

Arnsberg: Am Freitagabend gegen 19:10 Uhr versuchten unbekannte Täter die Terrassentür eines Wohnhauses in Arnsberg-Bruchhauen aufzuhebeln. Bei dem Versuch splitterte die Glasscheibe der Terrassentür. Durch das Geräusch des splitternden Glases wurde der Mieter der Einliegerwohnung aufmerksam. Er konnte auf der Straße vor dem Haus einen Mann beobachten, der augenscheinlich Schmiere stand. Kurze Zeit später lief ein weiterer Mann vom Grundstück des Hauses auf die Straße.

 

Ein Zeuge, der sich auf einem Nachbargrundstück befunden hat, hat ebenfalls das laute Klirren gehört. Er hat die beiden mutmaßlichen Täter gesehen, wie sie in einen schwarzen Ford Puma mit Coesfelder Nummernschild gestiegen und vom Tatort weggefahren sind. Der Zeuge nahm geistesgegenwärtig mit seinem Wagen die Verfolgung auf und verständigte die Polizei. Er konnte dem Auto noch bis zur Sauerlandstraße in Niedereimer folgen. Dort verlor er es aus den Augen.

 

Die Polizei konnte das Fahrzeug später in der Sauerlandstraße verlassen auffinden. In dem Auto befanden sich noch Gegenstände der Tatverdächtigen. Das Auto wurde von der Polizei sichergestellt. Die beiden Männer werden von den Zeugen wie folgt beschrieben: Der erste Mann, der auf der Straße gewartet hat, soll zwischen 30 und 40 Jahre alt sein, ca. 175 cm groß, kurze, dunkle Haare und einen dunklen, grau melierten Vollbart haben. Er soll korpulent sein und war schwarz gekleidet. Vom Erscheinungsbild her beschreibt der Zeuge den Tatverdächtigen als südosteuropäisch. Der zweite Mann, der aus dem Garten des Hauses lief, ist laut Zeugen ca. 180 cm groß, schlank und war dunkel gekleidet.

 

Hinweise richten sie bitte an die Polizeiwache in Arnsberg unter der 02932 / 90 200.

 

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

 

Print Friendly, PDF & Email