Erfolgreiche Abiturienten aus NRW spenden 8320 Euro an den Verein „Seelenbeben e.V.“ im Sauerland

hsk-news: Fantastische Geste hilft, die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche in der gesamten Region zu intensivieren / Dank an alle SpenderInnen

Winterberg: Sie ist fantastisch, diese Geste von 416 erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten aus ganz Nordrhein-Westfalen, die Mitte letzten Jahres ihre Reifeprüfung mit der Note „Eins“ bestanden haben. Sie erhalten in guter Tradition vom Ministerpräsidenten des Landes NRW stets einen 20 Euro-Gutschein für ein Buch. Alternativ können sie diese 20 Euro aber auch Spenden. Und dies haben sie auch getan. Der Verein „Seelenbeben e.V.“, der sich seit 2019 im gesamten Sauerland um eine kompetente und nachhaltige Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche sowie deren Familien engagiert und ehrenamtlich kümmert, darf sich über eine Gesamtspende in Höhe von 8320 Euro freuen. Dies wurde jetzt bekannt gegeben. Damit wird es dem Verein mit Daniela Janie Peetz sowie Helga Hermann aus Winterberg an der Spitze ermöglicht, die so wichtige Trauerarbeit im Sauerland noch professioneller aufzustellen und zu intensivieren.

 

„Wir sind überwältigt von dieser Spendenbereitschaft und können uns nicht genug bedanken bei allen 416 Spenderinnen und Spendern, die uns und unsere Arbeit damit unglaublich unterstützen. Dieses soziale Engagement der jungen Menschen zeigt, dass den nachfolgenden Generationen das gemeinsame Miteinander und das ehrenamtliche Engagement alles andere als egal sind“, freuen sich Daniela Janine Peetz und Helga Hermann. Die Spendensumme sei nochmal beeindruckender vor dem Hintergrund, dass sich junge Menschen in der Regel nicht so intensiv mit den Themen Tod und Trauer auseinandersetzen und ihren Fokus eher auf die schönen Dinge des Lebens lenken, sich um ihre Ausbildung oder das Studium kümmern und dabei jeden Cent gebrauchen können. „Wir freuen uns über jede Spende und Unterstützung und sind dafür auch sehr dankbar. Diese Spende ist aber schon eine der schönsten, weil sie von jungen Menschen für junge Menschen ist.“

 

Das Geld wird natürlich ausnahmslos in die Seelenbeben-Arbeit investiert und hilft dabei, die Angebote noch vielfältiger zu machen. Dies vor dem Hintergrund, dass das Netzwerk stetig steige und die Unterstützung von Seelenbeben e.V. immer mehr nachgefragt werde. „Die Trauerbegleitung für Kinder und Jugendliche sowie deren Familien ist zum Glück in den vergangenen Jahren in der Öffentlichkeit viel präsenter geworden. Dies ist gut so, denn nur so können die Betroffenen uns finden und Hilfe annehmen. Wir sehen, dass dieses Angebot
immer stärker angenommen wird“, so Daniela Janine Peetz. Nun gelte es, die Netzwerk-Arbeit weiter zu forcieren und das Seelenbeben-Team auch personell gut aufzustellen, um die Herausforderungen auch in Zukunft professionelle, kompetent und empathisch zu meistern. „Wir sind mit Jugendämtern sowie anderen Organisationen der Kinder- und Jugendarbeit sowie mit kreativ-kulturellen Initiativen in Verbindung und möchten dies weiter ausbauen. Wir beraten zudem immer öfter auch Teams und Kollegien in Kitas und Schulen. Es ist wichtig, sich gegenseitig zu unterstützen und so die jeweilige Arbeit zu bereichern. Deshalb freuen wir uns, wenn sich weitere Interessierte melden“, sagt Helga Hermann.

 

Benefizkonzert am 14. Mai mit der „Münchner Zwietracht“ in Schmallenberg

 

Die Seelenbeben-Arbeit fördern wird auch das am 14. Mai geplante Benefizkonzert der legendären Band „Münchner Zwietracht“ um 19 Uhr in der Stadthalle Schmallenberg. Der Vorverkauf läuft ab sofort bei „Tischlein Deck Dich” in Winterberg sowie in der Pizzeria „bacio” in Schmallenberg oder unter 0151 558 88734 bzw. zwietracht-gala22@web.de. Die Tickets kosten 15 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse.

 

Neue Vereinsmitglieder willkommen

 

Natürlich freut sich das Team auch über neue Vereins-Mitglieder. „Mitgliedsanträge sind bereits verfügbar. In diesem Zusammenhang danken wir allen Sponsoren und Spendern für ihre großartige Unterstützung“, so Helga Hermann. Auch Spenden sind und bleiben für die Initiative wichtig, um die Arbeit zu gewährleisten. Wer mag, kann deshalb auf das folgende Konto spenden, Spendenquittungen können ausgestellt werden:

 

  • Kontoinhaber: Seelenbeben e.V.,
  • Verwendungszweck: Spende Seelenbeben,
  • IBAN: DE87 460 628 17 0102 1049 00,
  • BIC: GENODEM1SMA bei der Volksbank Bigge-Lenne eG

 

Das Seelenbeben-Team bietet in Corona-Zeiten Kindern und Jugendlichen, die um einen geliebten Menschen trauern, sowie ihren Familien gerne die Möglichkeit an, über E-Mail oder telefonisch in Kontakt zu treten. Die Kontakt-Informationen: Mailadresse info@seelenbeben.com oder telefonisch unter 0178 8507937! Viele weitere Infos finden Interessierte im Internet unter www.seelenbeben.com!

 

Fotocredits: Seelenbeben e.V.

Quelle: Seelenbeben e.V.

 

Print Friendly, PDF & Email