Kyrill-Tor 1 in der Derker Straße 10

hsk-news: Das 27. Kunststück der Woche bei Brilon Kultour von Monika Voss

Brilon: Das Tor zum Briloner Bürgerwald steht im Schaufenster von Brilon Kultour. Die Briloner Malerin Monika Voss stellt eines ihrer Sauerlandbilder aus. Die Reihe sieht sie als „Identifikation einer Brilonerin mit Brilon“. Seit 1995 ist sie künstlerisch tätig. Ihre erste Ausstellung eröffnete sie 1999 im Stadtmuseum Brilon. Sie ist Mitglied im Kunstverein Brilon, bietet Kunsttherapie, Malkurse und sogar Kunstleasing an und unterhält zusammen mit zwei anderen Malerinnen das Malatelier Möhnestraße.

 

Auf einem ihrer häufigen Ausflüge mit dem Rad ist ihr das Motiv für das 27. Kunststück der Woche in die Augen gefallen. Das Kyrill-Tor wurde vor genau 14 Jahren aufgestellt und am 1. Mai 2008 feierlich zusammen mit dem Briloner Bürgerwald eröffnet. Das Mahnmal erinnert an den Orkan Kyrill und an seine immense Zerstörungskraft, die 2007 über 1000 ha des Briloner Stadtwaldes zerstört hat. Zugleich steht es als ein beeindruckendes Symbol für den Wiederaufbau und Neuanfang.

 

Inzwischen gibt es dieses Tor so nicht mehr. Nachdem es 2017 wegen Baufälligkeit abgebaut werden musste, wurde 2018 das größere Nachfolgemodell eingeweiht, gefertigt aus 14 massiven Fichtenstämmen. Sie stammen aus dem Briloner Stadtwald, sind jeweils 20 Meter lang und wiegen 1,5 Tonnen. Neu am Tor ist ein dickes Tau, das um die Stämme geschlungen auf die Verbundenheit der Hansestädte hinweisen soll.

 

Bis zum 6. Mai 2022 haben alle Interessierten die Gelegenheit, noch einmal das ursprüngliche Kyrill-Tor, gemalt in Acryl auf Leinwand, im Lädchen zu betrachten.

 

Bild: Brilon Kultour präsentiert das „Kyrill-Tor 1“ von Monika Voss als Kunststück der Woche

 

Fotorecht: Monika Voss

Quelle: Thomas Mester – Kulturbüro Brilon Kultour

 

Print Friendly, PDF & Email