Situation der Beschäftigten in der Pflege im Blick

hsk-news: Claudia Moll kommt am 03. Mai nach Winterberg zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Winterberg: Auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten und Fraktionsvize, Dirk Wiese kommt die Bevollmächtigte der Bundesregierung für Pflege, Claudia Moll MdB am 03. Mai 2022 nach Winterberg zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung 18:00 Uhr im AWO Gesundheitszentrum und Vorsorgeklinik für pflegende Angehörige in Altastenberg.

 

“Der Applaus für die Beschäftigten in der Pflege ist zum Symbol der Corona-Krise geworden. Doch viele Pflegerinnen und Pfleger, in der Altenpflege und in den Krankenhäusern, betrachten diese Geste mittlerweile eher als eine Zumutung. Anstelle von Applaus brauchen die Beschäftigten in der Pflege Antworten auf den Pflegenotstand – nicht erst seit der Corona-Pandemie”, so Wiese.

 

Wiese weiter: “Nicht jeder Mensch kann pflegen, aber jede und jeder kann pflegebedürftig werden. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Pflege solidarisch gestalten. Dazu braucht es eine gesamtgesellschaftliche Anstrengung, damit sich die Beschäftigten wieder auf gute Arbeitsbedingungen und die Betroffenen mit ihren Familien auf eine gute Pflege und bestmögliche Entlastung verlassen können.”

 

Wie können wir für eine alternde Gesellschaft genug Pflegefachkräfte gewinnen? Wie können wir Fachkräfte entlasten und den Pflegeberuf gesellschaftlich aufwerten? Wie will die SPD für bessere Rahmenbedingungen sorgen, ohne dass es zu Lasten der Pflegebedürftigen geht?

 

Zu diesen und weiteren Fragen möchten sich Claudia Moll und Dirk Wiese gemeinsam mit, Isabell Hiob, Einrichtungsleiterin der AWO-Vorsorgeklinik für pflegende Angehörige, Landhaus Fernblick in Winterberg, Heinz-Georg Eirund, Vorsitzender Caritasverband Brilon e.V. sowie den Gästen austauschen.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Um Anmeldungen zur Teilnahme bis zum 29. April 2022 wird gebeten unter dirk.wiese.wk@bundestag.de.

 

Fotocredits: Photothek

Quelle: Dirk Wiese, MdB

 

Print Friendly, PDF & Email