Peter Liese erleichtert nach Macrons Wahlsieg

hsk-news: Europäische Zusammenarbeit weiterführen / Alltagssorgen der Menschen ernst nehmen

„Ich bin sehr erleichtert, dass Emmanuel Macron am Ende doch deutlich gewonnen hat. Er steht für das vereinte Europa und für ein weltoffenes Frankreich. Mit ihm gibt es zwar auch Schwierigkeiten aber wir können unter dem Strich gut mit ihm zusammenarbeiten. Ein Wahlsieg Marine Le Pens hätte Europa in eine tiefe Krise gestürzt und auch unsere Region wäre davon sehr negativ betroffen gewesen. Wichtig ist, dass Macron jetzt noch stärker auf die Menschen zugeht. Er hat sich oft sehr als internationaler Staatsmann präsentiert und zu wenig Tuchfühlung zum Volk gehabt. Bei aller Bedeutung der internationalen Politik dürfen wir aber nicht die Alltagssorgen der Menschen vergessen“ erklärte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese zum Ausgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich.

 

Bild: Vor drei Wochen war Peter Liese noch zu Gesprächen mit Mitarbeitern von Präsident Macron in Paris. Jetzt ist er sehr erleichtert, dass Macron Präsident bleibt und nicht die Rechtsradikale Marine Le Pen.

 

Fotocredits: Europabüro

Quelle: Peter Liese, MdEP

 

Print Friendly, PDF & Email