Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen im Hochsauerlandkreis“

hsk-news: Mehrwert für Unternehmen und Personal – Bewerbungen sind ab sofort möglich

Hochsauerlandkreis: Trotz der andauernden Corona-Krise suchen zahlreiche Unternehmen auch weiterhin nach qualifizierten Fachkräften. Sie befinden sich dabei in einem regelrechten Wettbewerb um die besten Talente, und müssen sich an die sich wandelnden Bedürfnisse und Erwartungen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von heute anpassen. Ganz oben auf der Liste stehen dabei häufig Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

 

Ganz allgemein gilt, dass für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer das Gehalt bei der Wahl des Arbeitsplatzes schon lange nicht mehr an erster Stelle steht – sowohl für Bestandspersonal als auch für potentielle Bewerberinnen und Bewerber. Gut ausgebildete Fachkräfte möchten Berufs- und Privatleben bestmöglich miteinander kombinieren und z.B. miterleben, wie ihre Kinder aufwachsen, oder sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern. Wenn Arbeitgeber solche und weitere Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie schaffen, steigert das in hohem Maße die Chancen, leistungsbereite Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden, bzw. für das Unternehmen zu gewinnen.

 

Nach den Erfahrungen der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Hochsauerlandkreises (WFG) bieten viele Betriebe und Einrichtungen ihren Beschäftigten bereits eine Vielzahl entsprechender Maßnahmen an, ohne diese explizit als familienfreundlich zu bezeichnen. Oft ist es eine über Jahre gewachsene Unternehmenskultur, vor allem auch in kleinen und mittleren familiengeführten Unternehmen.

 

Mit dem Zertifikat “Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis” wird diese gelebte Unternehmenskultur nach innen und außen sichtbar. Daher laden die WFG und das Kompetenzzentrum Frau & Beruf auch in diesem Jahr wieder interessierte Unternehmen aus der Region ein, sich um das Zertifikat “Familien-Freundliches-Unternehmen im Hochsauerlandkreis” zu bewerben.

 

Bewerbungen sind ab sofort möglich. Die erforderlichen Formulare stehen unter www.wirtschaftsfoerderung-hsk.de zum Download bereit, oder können bei Projektleiterin Katja Cramer per E-Mail angefordert werden (katja.cramer@hochsauerlandkreis.de).

 

Für alle Unternehmen, die an dem Thema interessiert sind, findet am Donnerstag, 9. Juni 2022, um 16:00 Uhr, eine virtuelle Info-Veranstaltung zum Zertifizierungsprozess statt. Zur Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind ab sofort per E-Mail an katja.cramer@hochsauerlandkreis.de oder telefonisch unter 0291-941337 möglich.

 

Eine weitere Möglichkeit, die Familienfreundlichkeit des eigenen Unternehmens unverbindlich zu testen, bietet ein Online-Selbstcheck, der ebenfalls auf der Internetseite der WFG unter www.wirtschaftsfoerderung-hsk.de zu finden ist.

 

Fotocredits: congerdesign auf Pixabay

Quelle: Carolin Fisch – Pressestelle Hochsauerlandkreis

 

Print Friendly, PDF & Email