Tagesfahrt mit der VHS zur Weltkunstausstellung in Kassel

hsk-news: Grundsätze von Kollektivität, Ressourcenaufbau und gerechter Verteilung

Brilon/Marsberg/Olsberg:  Grundsätze von Kollektivität, Ressourcenaufbau und gerechter Verteilung prägen die Struktur, das Selbstverständnis und das Erscheinungsbild der documenta fifteen.

 

Die Fahrt am Donnerstag, 17. Juli, beginnt mit einem Walk&Talk, einem Ausstellungsrundgang durch die Documenta-Halle bis zur Karlsaue.

 

Um die Mittagszeit besuchen die Teilnehmenden den Streetfood-Markt am Fridericianum und können dessen kulinarische Vielfalt entdecken.

 

Im Anschluss kann die documenta individuell erkundet werden bevor es wieder zurück ins Sauerland geht.

 

Aufgrund der lokalen Gegebenheiten ist diese Tagesfahrt für Teilnehmende mit Mobilitätseinschränkungen leider nicht geeignet.

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei der VHS in Brilon (Telefon: 02961 6416, E-Mail: brilon@vhs-bmo.de) sowie im Internet unter www.vhs-bmo.de.

 

Fotocredits: Bild von Dorothea Lucia Pietrek auf Pixabay

Quelle: Astrid Stute – VHS Brilon-Marsberg-Olsberg

 

Print Friendly, PDF & Email