Arnsberger Rodentelgenkapelle erhält Sofortförderung

hsk-news: 5.237,51€ für die Rodentelgenkapelle in Bruchhausen ...

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese freut sich sehr über die zugesagte Förderung der Rodentelgenkapelle in Bruchhausen.

 

Im Rahmen des Soforthilfeprogramms “Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung” wird der Rodentelgenkapelle die beantragte Fördersumme von 5.237,51 Euro für das Projekt “Frische Ideen für unsere Sakralbauten” gewährt. Das geförderte Projekt sieht eine Publikation vor, in der die Entwicklung der Rodentelgenkapelle in den letzten zehn Jahren vom geplanten Abriss zu einem multifunktionalen Kulturort aufgezeigt wird. Die Broschüre möchte das Entwicklungspotenzial und die Zukunftsfähigkeit von zunehmend bedrohtem baukulturellem Erbe am Modell Rodentelgenkapelle aufzeigen und zum Engagement für den Erhalt von anderen Gebäude dieser Art beitragen.

 

“Die Broschüre ist eine wirklich tolle Idee und hilft sicherlich auch anderen Trägern von Kirchbauten weiter, die daran interessiert sind, die Gebäude zu erhalten und zu einem vielfältigen Kulturort weiterzuentwickeln. Daher ist es umso erfreulicher, dass dieses Projekt gefördert wird”, so Wiese.

 

Das Soforthilfeprogramm Kirchturmdenken ist seit 2021 Teil der Förderreihe “Kultur in ländlichen Räumen” und beläuft sich auf insgesamt 1,5 Millionen Euro. Die Ausschreibung begann am 15. April 2021 und läuft über den Projektträger WIDER SENSE TraFo gGmbH. Weitere Informationen über das Förderprogramm gibt es auf der Homepage des Projektträgers: https://widersense.org/trafo-ggmbh/kirchturmdenken/

 

Fotocredits: @ Marco Urban

Quelle: Dirk Wiese, MdB

 

Print Friendly, PDF & Email