Höchste Auszeichnung für Helmut Kleinehr

hsk-news: Handwerk dankt mit der Sonderstufe der Goldenen Ehrennadel für jahrzehntelanges besonderes Engagement ...

Mit der höchsten Auszeichnung der Handwerkskammer Südwestfalen, der Sonderstufe der Goldenen Ehrennadel, wurde Helmut Kleinehr aus Arnsberg-Hüsten für sein jahrzehntelanges Wirken geehrt.

 

„Es ist immer wieder ein bewegender Moment dafür zu sorgen, dass der Einsatz zum Allgemeinwohl sehr wohl wahrgenommen wird und die entsprechende Würdigung erfährt“, betonte Kammerpräsident Jochen Renfordt in seiner Laudatio auf Helmut Kleinehr. „Wir wissen: Es ist nicht immer leicht, als Unternehmer, der Verantwortung für den Betrieb und seine Mitarbeiter trägt, sich ehrenamtlich für andere einzusetzen. Dennoch: Du hast es, wie ich weiß, gern getan und, das will ich an dieser Stelle deutlich unterstreichen, Du hast es sehr erfolgreich getan: mit Gradlinigkeit, mit Einsatzfreude, mit Standfestigkeit, mit sozialer Kompetenz und mit Augenmaß.“

 

Das Ziel fest im Blick habe es ihm nie die Sicht auf das Gesamte versperrt. Der Mensch im Mittelpunkt sei für ihn nie eine Floskel gewesen. Das gelte auch für seinen Einsatz an vielen Stellen innerhalb und außerhalb des Handwerks. „Seit vielen, vielen Jahren schätzen wir Deine Arbeit und Dich als Mitglied der Vollversammlung und des Vorstandes der Handwerkskammer sowie in den unterschiedlichen Gremien der Handwerksorganisation. Darüber hinaus warst Du bei Gericht ebenso wie im Bereich des Sachverständigenwesens oder des Fachverbands über Jahrzehnte hinweg ein erfolgreicher Mitstreiter und Kämpfer des Handwerks für Recht und Gerechtigkeit“, betonte Handwerkskammerpräsident Jochen Renfordt in seiner Laudatio.

 

Bild: Handwerkskammerpräsident Jochen Renfordt (r.) steckte Helmut Kleinehr die höchste Auszeichnung der Handwerkskammer Südwestfalen ans Revers. ­

 

Fotocredits: © Markus Kluft/Handwerkskammer Südwestfalen

Quelle: Handwerkskammer Südwestfalen

 

Print Friendly, PDF & Email