Testpflicht als hessische Besonderheit führt zu einer Wettbewerbsverzerrung

hsk-news: Tourist-Information Willingen wirbt aktiv um Touristen im Sommer und Herbst ...

Zwischen Reiselust und Ungewissheit bewegen sich Familien im Sommer 2021. Während sich im Ausland die Corona-Regeln wieder verschärfen, bietet Willingen sicheren und gesunden Urlaub an. Um dies den Gästen noch besser zu vermitteln und den Tourismus nach der langen Flaute aktiv anzukurbeln, rührt die Tourist-Information die Werbetrommel.

 

Seit Mitte Juni ziehen die Übernachtungszahlen kontinuierlich an. Auch die Nachfrage für die Sommerferien stellt sich positiv dar. Diesen Trend gilt es zu unterstützen. Dabei setzt die Tourist-Information vorwiegend auf Familien, Wanderer, Radfahrer, gesunde Aktivität und Entspannung. Familienpass, Familiensommer, Wanderwochen und Produkte für den Gesundheitstourismus.

 

Von Social-Media-Aktivitäten und Newsletter bis hin zu Presseinformationen und Pressereisen reichen die regelmäßigen Kommunikationsmaßnahmen. Das ergänzt die Tourist-Information aktuell mit gezielten Werbekampagnen. Dazu gehören Radiospots im wichtigen Einzugsgebiet NRW. Eine Google-Marketing-Kampagne spricht genau die Bedürfnisse von Familien an. Hinzu kommen diverse Anzeigen in Familien- und Fachzeitschriften. Eine der beliebten HNA Leserreisen führt nach Willingen. Vom Verlag intensiv beworben werden die Wandertage am Uplandsteig.

 

Spirituelles Wandern ist so gefragt wie nie zuvor. Der Upländer Pilgerweg wird zurzeit neu konzipiert. Dazu ist ein neues, emotional ansprechendes Booklet in Arbeit. Dies soll rechtzeitig zur Hochzeit des Wanderns im Spätsommer fertig sein. Besondere Aufmerksamkeit genießt auch der neue Trekkingpark Sauerland. Nach wie vor berichten Medien über das Übernachten mitten in der Natur. Eine Bloggerreise fand bereits im Juni statt.

 

„Wir haben ein reichweitenstarkes Werbepaket geschnürt“, betont Tourismusmanager Norbert Lopatta. „Die Maßnahmen werden nicht nur den Tourismus im aktuellen Sommer und Herbst stärken, sondern sorgen auch dafür, dass die gesunden Aktivangebote Willingens bekannt und erinnert werden.“ Dies sei auch notwendig, denn es gelte Wettbewerbsnachteile auszugleichen.

 

 

Tourist Information Willingen
Tourist-Information Willingen Tourist Information Willingen

Der Hintergrund

In Hessen gilt nach wie vor die Auflage, dass die Gastronomie ihren Gästen für den Besuch von Innenräumen Tests abverlangen muss. Diese dürfen nicht älter als 24 Stunden sein. Auf der anderen Seite der Landesgrenze, in NRW, sind sie inzwischen für den Besuch der Gastronomie nicht mehr notwendig. Dort, wo in NRW noch Tests erforderlich sind, dürfen diese bis zu 48 Stunden alt sein.

 

„Das führt nicht nur zu einem höheren Aufwand für unsere Betriebe, sondern auch zu Missverständnissen und Unmut aufseiten der Gäste“, so Lopatta. Willingen laufe Gefahr, dass diese hessische Besonderheit zu einem Buchungshemmnis werde. „Es ist eine Wettbewerbsverzerrung, wenn die Gäste sehen, dass sie ein paar Kilometer weiter entspannt und unbeschwert Urlaub machen können, während sie bei uns jeden Tag einen neuen Test machen müssen, wenn sie Essen gehen wollen.“

 

Fotocredits: Tourist-Information Willingen

Quelle: Tourist-Information Willingen

 

Print Friendly, PDF & Email