Mittelfinger zur Begrüßung

hsk-news: Am Dienstag um 20.20 Uhr wurde die Polizei zu einem Streit auf der Bahnhofstraße gerufen ...

Mehrere Personen waren in Streit geraten. Zu Straftaten war es nach bisherigen Erkenntnissen nicht gekommen. Beim Eintreffen des ersten Streifenwagens wurde die Polizei von einem 31-jährigen Briloner mit beiden Mittelfingern begrüßt. Der Mann verhielt sich gegenüber der Gruppe sowie den Beamten aggressiv. Bei der Aufforderung sich auszuweisen ballte er seine Fäuste und gab an, dass die Polizei sein Feind wäre.

 

Die Beamten versuchten beruhigende auf den alkoholisierten Briloner einzuwirken. Die deeskalierende Kommunikation zeigte jedoch keine Wirkung. Da der Mann sich weiterhin weigerte, sich auszuweisen, sollte er durchsucht werden. Hiergegen wehrte er sich. Der Mann wurde zu Boden gebracht und gefesselt. Anschließend wurde er ins Polizeigewahrsam gefahren. Dieses konnte er nach erfolgter Ausnüchterung wieder verlassen.

 

Gegen den Briloner wurde ein Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

 

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

 

Print Friendly, PDF & Email