Besondere Naturmomente festhalten und Teil des Rothaarsteigfilmes werden

hsk-news: Der Videocontest am Rothaarsteig läuft noch bis 31. August ...

Der Rothaarsteig feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag und hat deshalb einen besonderen Videocontest ins Leben gerufen. Passend zum Geburtstag steht der Videocontest unter dem Motto „Natur ist das schönste Geschenk“. „Die Natur auf dem Weg der Sinne begeistert die Menschen seit 20 Jahren auf unterschiedliche Weise. Somit finden wir, dass dies in all den Jahren einfach das schönste Geschenk ist“, erklärt Harald Knoche, Geschäftsführer des Rothaarsteigvereins. Für den einen sind es die spektakulären Sonnenuntergänge, für den anderen die plätschernden Wasserquellen oder die Pflanzenvielfalt am Wegesrand, die den besonderen Reiz ausmachen. Gut, dass es Menschen gibt, die diese Naturmomente mit der Kamera festhalten, um sie mit anderen zu teilen.

 

„Die Videos der Rothaarsteig-Fans, die wir in den vergangenen Wochen bereits empfangen und sehen durften, haben uns wirklich begeistert und machen Geschmack auf mehr“, freut sich Katharina Schwake-Drucks, beim Rothaarsteig zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, über die bisherigen Einsendungen. Das Auffällige: Die Wanderfreunde haben sehr unterschiedliche Lieblingsecken und halten die Strecken, schönen Momente und faszinierenden Fernblicke aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln mit der Kamera fest.

 

Auf die Teilnehmer warten spannende Gewinne

 

Nach dem Einsendeschluss am 31. August werden die vielen einzelnen Videos zu einem Gesamtfilm zusammengeschnitten. „Das wird ein wunderbarer Film, der zeigen soll, wie abwechslungsreich unser Rothaarsteig ist und wie unterschiedlich die Gäste ihn erleben“, so Harald Knoche.

 

Ein Video sollte ungefähr 15 Sekunden lang sein und einen schönen Naturmoment auf dem Rothaarsteig, den Rothaarsteig-Spuren oder einem Rothaarsteig-Zugangsweg zeigen. Es wäre schön, wenn die Aufnahme eine möglichst gute Auflösung hat. Ob Quer- oder Hochformat ist dabei ganz egal. Der Rothaarsteigverein freut sich genauso über ein Handyvideo wie über eine Kamera- oder Drohnenaufnahme. Ziel ist es, die Vielfalt des Rothaarsteig zu zeigen. „Werdet ein Teil des Films und findet eure ganz persönlichen Naturmomente anschließend im Gesamtfilm wieder“, ruft Katharina Schwake-Drucks zur Teilnahme auf.

 

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost der Rothaarsteigverein eine Übernachtung für zwei Personen in einem Rothaarsteig-Qualitätsbetrieb, einen Verzehrgutschein für eine wohltuende Wandereinkehr in einem Rothaarsteig-Qualitätsbetrieb und eine private Führung mit einem Ranger.

 

Inspirationen für eine besondere Location

 

Falls noch gegrübelt wird, wo der beste Ort für den Film sein könnte, kommen hier ein paar Tipps, die als Inspiration dienen sollen.

  • Hilbringse bei Brilon-Petersborn mit Bachlauf, Wiesen und Rothaarsteig Hängematte
  • Ginsterköpfe bei Olsberg-Bruchhausen mit 360-Grad-Blick sogar auf die Bruchhauser Steine
  • Langenberg als höchster Berg in NRW – der zwar keine Aussicht bietet aber ein Gipfelkreuz mit einer Rothaarsteig Hängematte hat
  • Heidelandschaften am Rothaarsteig (Niedersfelder Hochheide, Bergheide auf dem Kahler Asten, Kahle Pön an der gleichnamigen Rothaarsteig-Spur, die Heinsberger Heide und die Ginsberger Heide) die besonders ab August ein tolles Farbenspiel bieten
  • die elf Quellen am Rothaarsteig, darunter die Ruhr- oder Siegquelle
  • den Sonnenaufgang, der besonders gut aus der Hängematte am Ortsrand von Jagdhaus zu beobachten ist
  • Hängebrücke bei Bad Berleburg-Kühhude
  • Schwarzbachtal bei Kirchhundem mit seinen Bachläufen und bunten Pflanzen
  • die Ginsburg und der Giller mit ihren weiten Aussichten
  • grünes Naturschutzgebiet „Ederbruch“ nahe der Ederquelle
  • Haubergspfad mit seinem weichen und moosigen Untergrund
  • der Sonnenuntergang auf der Aussichtsplattform „Nase im Wind“ auf der Tiefenrother Höhe bei Wilnsdorf-Wilgersdorf
  • Rothaarsteig-Rastplatz „Westerwaldblick“ bei Dillenburg-Maderbach mit Rothaarsteig Schutzhütte und Hängematte
  • Waldschaukel mit herrlicher Aussicht auf dem Kornberg bei Dillenburg-Donsbach
  • Tropfsteinhöhle „Herbstlabyrinth“ auf der Rothaarsteig-Spur „Breitscheider Höhlentour“
  • Naturschutzgebiet „Fuchskaute“ auf der Westerwaldvariante
  • Naturschutzgebiet „Großer Stein“ auf der Rothaarsteig-Spur „Romantischer Hickengrund“ bei Burbach – ein erloschener Vulkan, dessen Lava zu kantigen Basaltsäulen erstarrte
  • die zahlreichen Waldsofas und Hängematten, auf denen man wunderbar ausruhen kann und einen faszinierenden Blick in die Natur hat.

 

Infobox zum Rothaarsteig:

Alle Infos zum Rothaarsteig: www.rothaarsteig.de
Alle Infos zum Videocontest: www.rothaarsteig.de/videocontest
Servicenummer des Rothaarsteigvereins: 02974/4994163, montags bis freitags von 10 bis 15 Uhr
E-Mail: info@rothaarsteig.de

 

Bild: Ob Detailaufnahme oder Panorama – so vielfältig wie der Rothaarsteig dürfen auch die Video-Beiträge sein.

 

Fotocredits: Rennsteigverein e.V._Fernwehyvi

Quelle: Rothaarsteigverein e.V.

 

Print Friendly, PDF & Email