Nein-Sagen einüben

hsk-news: Gerade bei Frauen scheint “JA sagen” erwünscht ...

Gerade bei Frauen scheint “JA sagen” erwünscht und durch Erziehung und Gesellschaft geprägt. Immer “Ja sagen” bedeutet aber auch, sich anzupassen, schlimmstenfalls bis zur Selbstaufgabe. Das NEIN ist ein Schlüsselwort, um die eigene Identität zu entwickeln oder zu stabilisieren. Es hilft sich auf wirklich Wichtiges zu fokussieren. Immer ist diese ablehnende Haltung auch ein Grenzgang zwischen Macht und Beziehungspflege.

 

In einem Seminar der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen erfahren Frauen vom 1. bis 2. Oktober in der Tagungsstätte Soest „die Freiheit des NEIN“. Margret Hilleringmann zeigt Frauen Wege auf für die abgrenzende Kraft des NEIN und Möglichkeiten, dadurch authentischer, aufrechter und souveräner zu werden. Die Seminargebühr beträgt ohne Unterkunft und Verpflegung 80 €.

 

Information und Anmeldung bei: Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V., Postfach 13 61, 59473 Soest, Telefon: 02921 371-204, e-Mail: wieneke@frauenhilfe-westfalen.de, www.frauenhilfe-bildung.de

 

Quelle: Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V.

 

Print Friendly, PDF & Email