Sportzentrum Winterberg begrüßt erstmals eine Auszubildende

hsk-news: VELTINS-EisArena führt mit der Einstellung von Wenke Boltz aus Brilon die Entwicklung zur Erlebniswelt fort.

Das Sportzentrum Winterberg begrüßt mit Wenke Boltz aus Brilon erstmals eine Auszubildende. Die 20-jährige strebt einen Abschluss als Veranstaltungskauffrau an. „Wir möchten mit der Einstellung auch den Fachkräftemangel durch eigene Ausbildung im Betrieb umgehen.

 

Die Förderung der Fähigkeiten innerhalb der Ausbildung ist auf die Unternehmensziele zugeschnitten“, betont Stephan Pieper als Geschäftsführer des Sportzentrums Winterberg Hochsauerland GmbH. Pieper und sein Team möchten dazu beitragen, die Region zu stärken und die Abwanderung junger Menschen zu verhindern.

 

Mit der Einstellung von Wenke Boltz geht das Sportzentrum Winterberg einen weiteren Schritt zu einer zukunftsorientierten Personalplanung und der ganzheitlichen Entwicklung der Sportstätte zur Erlebniswelt VELTINS-EisArena. Als Ausbilderin fungiert Michelle Tesche. Die gelernte Veranstaltungskauffrau ist seit dem 1. Oktober 2017 im Unternehmen und sagt: „Unser Ziel ist es die VELTINS-EisArena als Ganzjahresprodukt für Veranstaltungen, Incentives oder Tagungen auszubauen.“ Mit der Neueinstellung erfolgt eine kontinuierliche Weiterentwicklung als Leuchtturm innerhalb der Region. Die Bandbreite als Gast die Möglichkeiten innerhalb des Bahngeländes zu nutzen, sind dabei weit gefächert. Die Räumlichkeiten wie die VELTINS-EisArena Lounge in der ZielArena oder der Panoramaraum im Starthaus 1 sind bestens ausgestattet und eine gute Adresse für exklusive Veranstaltungen. Hier können beispielsweise Mitarbeiterschulungen, Workshops mit Kunden, oder auch Vorstandssitzung mit einmaliger Aussicht durchgeführt werden. Genauso können sportliche Teambuildingmaßnahmen wie rasante Taxi- oder Zipflbobfahrten durch den Eiskanal gebucht werden.

 

Bild: Michelle Tesche begrüßt mit Wenke Boltz als Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau ein neues Mitglied im Team des Sportzentrums Winterberg.

 

Quelle: Sportzentrum Winterberg Hochsauerland GmbH

Print Friendly, PDF & Email