LKT NRW zur Schulsozialarbeit

hsk-news: Bildungsfachleute begrüßen Aufstockung der Finanzierung für die Schulsozialarbeit und fordern Fortführung durch die Kreise ...

Der Schul-, Kultur und Sportausschuss des Landkreistags NRW begrüßt die beabsichtigte Aufstockung der Landesmittel für die Schulsozialarbeit für die kommenden Jahre. Zugleich fordert der Ausschuss, die bisherige Verteilungspraxis der Mittel beizubehalten.

 

Die Mitglieder des Schul-, Kultur- und Sportausschusses des Landkreistags NRW (LKT NRW) haben in ihrer Sitzung vom 22. September 2021 die Bedeutung der Schulsozialarbeit hervorgehoben: „Die Schulsozialarbeit ist von immenser Bedeutung, weil sie den Schülerinnen und Schülern bei Problemen und Herausforderungen abseits des Unterrichts wichtige Hilfestellungen gibt. Wir begrüßen deshalb sehr, dass im Entwurf für den Landeshaushalt 2022 die Mittel für die Schulsozialarbeit um 10 Millionen Euro pro Jahr aufgestockt werden“, sagte der Ausschussvorsitzende, Landrat Frank Rock (Rhein-Erft-Kreis).

 

Der Ausschussvorsitzende unterstrich das Engagement der Kreise NRW im Bereich der Schulsozialarbeit: „Die Kreise haben in den vergangenen Jahren gute und verlässliche Strukturen zur Unterstützung der Schulsozialarbeit aufgebaut. Sie haben viele Ideen entwickelt und in großem Umfang eigene Mittel eingesetzt, um individuelle und systemische Unterstützungsangebote für die Kinder in den Schulen bereitzustellen. Die Schulsozialarbeit wird auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie weiter an Bedeutung gewinnen“, betonte Rock. Eine Umverteilung der Mittel zulasten der Kreisebene würde die bewährten Strukturen unweigerlich zerschlagen und wird daher entschieden abgelehnt.

 

Über den LKT

Der Landkreistag Nordrhein-Westfalen (LKT NRW) ist der kommunale Spitzenverband der 31 Kreise des Landes mit rund 11 Millionen Einwohnern.

 

Quelle: Landkreistag Nordrhein-Westfalen

Print Friendly, PDF & Email