15 Jahre „Qualitätsoffensive Naturparke“

hsk-news: 78 der 104 Naturparke sind nun ausgezeichnet ...

Schneverdingen / Bonn: 18 Naturparke wurden am 17. November 2021 während der Mitgliederversammlung 2021 des Ver­bandes Deutscher Naturparke e.V. (VDN e. V.) im Naturpark Lüneburger Heide für Ihre Qualitätsarbeit im Rahmen der „Qualitätsoffensive Natur­parke“ ausgezeichnet – davon wurden 16 rezertifiziert. In 2021 ist die „Qualitätsoffensive Naturparke“ überarbeitet in ihre vierte Phase gestartet und läuft bis einschließlich 2025. Insgesamt tragen jetzt 78 der 104 Naturparke in Deutschland das Siegel „Qualitäts-Naturpark“, acht Naturparke sind als „Partner Qualitätsoffensive Naturparke“ ausge­zeichnet.

 

Als „Qualitäts-Naturpark“ wurden die Naturparke Altmühltal (Bayern), Am Stettiner Haff (Mecklenburg-Vorpommern), Ammergauer Alpen (Bayern), Bayerischer Wald (Bayern), Bergisches Land (Nordrhein-Westfalen), Feldberger Seenlandschaft (Mecklenburg-Vorpommern), Flusslandschaft Peenetal (Mecklen­burg-Vorpommern), Harz (Sachsen Anhalt, Niedersachsen), Hoher Fläming (Brandenburg), Hohes Venn-Eifel (Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz), Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See (Mecklenburg-Vorpommern). Nördlicher Oberpfälzer Wald (Bayern), Nossentiner/Schwinzer Heide (Mecklen­burg-Vorpommern), Sauerland Rothaargebirge (Nordrhein-Westfalen), Schwarz­wald Mitte/Nord (Baden-Württemberg), Steinwald (Bayern) und Sternberger Seenland (Mecklenburg-Vorpommern). Der Naturpark Elbhöhen-Wendland (Niedersachsen) erhält die Auszeichnung „Partner Qualitätsoffensive Naturparke“.

 

Erfolgsgeschichte im Naturpark Sauerland Rothaargebirge

 

Welche positiven Effekte die Teilnahme an der „Qualitätsoffensive Naturparke“ für das Management und die Arbeit eines Naturparks haben kann, wird am Beispiel des Naturparks Sauerland Rothaargebirge deutlich. Der Naturpark wurde im Jahr 2015 aus den drei zusammengeführten vorherigen Naturparken Ebbegebirge, Rothaargebirge und Homert gegründet. Bei der Teilnahme dieser drei Naturparke an der Qualitätsoffensive Naturparke wurden Schwachstellen in der Arbeit der Naturparke deutlich und sie erreichten nur eine geringe Punktezahl. Dieses Ergebnis hat die Region wachgerüttelt und zu der Entscheidung der Kommunal­politik geführt, den neuen übergreifenden Naturpark Sauerland Rothaargebirge zu gründen und mit ausreichend Ressourcen für eine qualitativ hochwertige Arbeit und eine leistungsfähige Geschäftsstelle auszustatten, damit er sich zu einem „Qualitäts-Naturpark“ entwickeln kann. Das Ergebnis spiegelt sich im Abschneiden in der Qualitätsoffensive Naturparke wider. 2015 hat der Naturpark direkt nach seiner Gründung, also noch auf Grundlage der Arbeit der vorherigen drei Naturparke, als „Partner der Qualitätsoffensive Naturparke“ und mit geringer Punktzahl abgeschnitten. In diesem Jahr wurde der Naturpark Sauerland Rothaargebirge dank der Neustrukturierung als „Qualitäts-Naturpark“ ausge­zeichnet und zählt zur Spitzengruppe der teilnehmenden Naturparke.

 

Vierte Phase der „Qualitätsoffensive Naturparke“ gestartet

 

In diesem Jahr ist die „Qualitätsoffensive Naturparke“ mit einem überarbeiteten Kriterienkatalog in ihre vierte Phase gestartet. Der aktuelle Kriterienkatalog behält insgesamt fünf Jahre, also bis einschließlich 2025, seine Gültigkeit.

 

Die an der „Qualitätsoffensive Naturparke“ teilnehmenden Naturparke beant­worteten mehr als 100 Fragen zu ihrer Arbeit im Bereich „Management und Organisation“ sowie in den vier Handlungsfeldern „Naturschutz und Landschafts­pflege“, „Erholung und nachhaltiger Tourismus“, „Bildung für nachhaltige Ent­wicklung und Umweltbildung“ sowie „Nachhaltige Regionalentwicklung“. Jeder teilnehmende Naturpark wurde im Anschluss von einem so genannten „Qualitäts-Scout“ bereist, evaluiert und beraten. Um die Auszeichnung „Qualitäts-Naturpark“ zu erhalten, muss ein Naturpark 300 von 500 möglichen Punkten erreichen. Wird diese Punktzahl nicht erreicht, ist der Naturpark ein „Partner der Qualitätsoffensive Naturparke“. Die Auszeichnung ist für fünf Jahre gültig. Danach müssen sich die Naturparke erneut in dem Evaluationsverfahren qualifizieren.

 

Die „Qualitätsoffensive Naturparke“ feiert in diesem Jahr ihren 15. Geburtstag. Entwickelt hat sie der VDN mit Unterstützung des Bundesamtes für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums und im Jahr 2006 fanden die ersten Evaluierungen statt. Die „Qualitätsoffensive Naturparke“ unterstützt die Natur­parke in ihren Handlungsfeldern Schutz, Erholung, Bildung, Entwicklung sowie Management. Eine ständig steigende Qualität der Arbeit und Angebote der Naturparke ist ebenso das Ziel wie eine bessere Unterstützung ihrer Arbeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik.

 

>> Hier finden Sie weitere Informationen zur „Qualitätsoffensive Naturparke“, zu den Qualitätskriterien und zum Verfahren sowie Informationen zu den bereits ausgezeichneten Naturparken.

 

>> Hier finden Sie weitere Infos zu den Naturparken in Deutschland.

 

Bild v.l.n.r.: Stefan Härtl (Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald), Bernd Stengl (Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald), Steffen Bohl (Naturpark Hoher Fläming), Edna Heller (Naturpark Elbhöhen-Wendland), Timo Sievers (Naturpark Elbhöhen-Wendland), Hartwig Löfflmann (Naturpark Bayerischer Wald), Georg Bauer (Naturpark Bayerischer Wald), Kristin Zscheile (Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See), Friedel Heuwinkel (VDN), Ralf Koch (Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide), Mike Stegemann (Naturpark Flusslandschaft Peenetal), Jens Eichner (Naturpark Bergisches Land), Max Zacharias (Deutsch-Belgischer Naturpark Hohes Venn – Eifel, RP), Peter Gieseler (Deutsch-Belgischer Naturpark Hohes Venn – Eifel, NRW), Dominik Hosters (Deutsch-Belgischer Naturpark Hohes Venn – Eifel, NRW), Detlef Lins (Naturpark Sauerland Rothaargebirge), Georg Schmitz (Naturpark Sauerland Rothaargebirge), Dr. Klaus George (Naturpark Harz), Bernd Fuhrmann (Naturpark Sauerland Rothaargebirge)

 

Fotocredits: VDN/P. Appelhans

Quelle: Verbandes Deutscher Naturparke e.V. (VDN e. V.)

 

Print Friendly, PDF & Email