Baugenehmigung liegt vor

hsk-news: LWL kann mit Bau der Tagesklinik in Brilon beginnen

Brilon: Endlich liegt dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in Münster die Baugenehmigung der Stadt Brilon für den Neubau einer Tagesklinik mit Institutsambulanz in Brilon vor. Der Neubau der Tagesklinik, in unmittelbarer Nähe zum Krankenhaus „Maria Hilf“, ist mit einem Investitionsvolumen von 5,4 Mio. € geplant. CDU-Kreistagsmitglied Wolfgang Diekmann (Brilon), einer der Initiatoren dieses Projektes und Vertreter des Hochsauerlandkreises in den Gremien des LWL, sieht in dieser Entscheidung eine Stärkung des Gesundheitsstandortes Brilon. Dieses, so der Petersborner, ist der erste Schritt aus gesundheitspolitischer Sicht, der zweite sollte nach Realisierung der Tagesklinik das vollstationäre Behandlungsangebot werden.

 

Mit der Baumaßnahme wird in diesem Jahr begonnen. Für die Bauarbeiten ist eine Bauzeit von ca. 20 Monaten vorgesehen. Beim Bau der Klinik, so die Forderung von Diekmann im LWL-Kranken- und Gesundheitsausschuss, wird auf das Thema Nachhaltigkeit besonders geachtet, so ist u. a. eine Photovoltaikanlage auf der Hauptdachfläche zur Eigenstromversorgung vorgesehen.

 

Fotocredits: LWL BLB

Quelle: CDU-LWL-Fraktion

 

Print Friendly, PDF & Email