Auf den Spuren des Künstlers Slinkachu

hsk-news: KunstKurse der Marienschule in Brilon gestalten das 28. Kunststück der Woche

Maskenflug
Maskenflug Lea Hartmann

Brilon: Brilon Kultour zeigt Fotos der KunstKurse der Marienschule in Brilon. Die Jugendlichen haben sich auf die Spuren des britischen Streetart-Künstlers, Fotografen und Bloggers Slinkachu und seinen „Little People“ begeben, bemalte Modelleisenbahnfiguren, die er im Straßenraum in Szenen installiert. Alltagsgegenstände werden bei diesen Arbeiten aus ihrem Sinnzusammenhang gerissen und kreativ neu bzw. anders mit der Miniaturfigur in Szene gesetzt. Größenverhältnisse und Proportionen verschieben sich.

 

Die neunten Klassen der Briloner Schule haben unter der Leitung von Ariane Lenzmeier, Anne Röleke und Anna-Lena Krämer für ihr jeweiliges Werk selbst eigene Miniaturfiguren modelliert, mit den verschiedensten Gegenständen eine Situation geschaffen und ihre Figur so in unsere Alltagswelt ausgesetzt. Eine Maske wurde dabei zum Fallschirm (s. Foto) oder ein Feuerzeug zur Rakete. Nach einem Online-Fotoworkshop wurden die Szenen jeweils selbst fotografiert.

 

Dem Kunstmagazin art gegenüber erklärte der Künstler Slinkachu: „Ich mag den Gedanken, dass fast niemand meine Arbeiten sieht. Denn wir alle ignorieren absichtlich oder unabsichtlich vieles, das uns in einer Stadt umgibt.“ Im Lädchen in der Derkeren Straße warten die fotografisch festgehaltenen Miniaturwelten der Schüler und Schülerinnen bis zum 20. Mai 2022 auf viele Interessierte, die einen genauen Blick auf die großen Momente im Kleinen werfen wollen.

 

Bild: „Maskenflug“ von Lea Hartmann beim Kunststück der Woche von Brilon Kultour

 

Fotocredits: Lea Hartmann

Quelle: Thomas Mester – BWT ∙ Brilon Wirtschaft und  Tourismus  GmbH

 

Print Friendly, PDF & Email