Nach Streit mit Auto verletzt

hsk-news: Werkstattmitarbeiter umgefahren ...

Zahlungsstreitigkeiten eskalierten am Dienstag auf dem Gelände einer Autowerkstatt im Niedereimerfeld. Ohne seine Rechnung zu begleichen, beabsichtigte ein 27-jähriger Kunde mit seinem reparierten Auto die Autowerkstatt zu verlassen. Als zwei Mitarbeiter den Arnsberger an der Wegfahrt hindern wollten, beschleunigte der Autofahrer. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem 24-Jährigen. Dieser wurde auf die Motorhaube “aufgeladen”. Beim anschließenden Sturz vom Fahrzeug erlitt der Mann aus Sundern leichte Verletzungen.

 

Der Mitarbeiter wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Im Rahmen der Fahndung konnte der flüchtige Arnsberger durch die Polizei gestellt werden. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und stellten seinen Führerschein sicher.

 

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

 

Print Friendly, PDF & Email