Umbauarbeiten im Aktiv- und Vitalpark sollen im Oktober abgeschlossen werden

hsk-news: Umgestaltung des Spielplatzes im nächsten Jahr ...

Im Kur- und Vitalpark hat sich seit dem Start der Umbaumaßnahmen im April diesen Jahres schon einiges getan. Jetzt hatten die Bürger*innen beim Tag der offenen Baustelle die Möglichkeit sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, was sich im Aktiv- und Vitalpark alles getan hat und in den nächsten Wochen noch tut. „Der Aktiv- und Vitalpark hat sich in den letzten Jahren zu einem Treffpunkt der Generationen, für die Familienzentren, für Familien und Seniorinnen und Senioren unserer Stadt entwickelt. Mit den Umbaumaßnahmen schaffen wir noch mehr Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und unsere Gäste. Besonders freut es mich, dass der Aktiv- und Vitalpark demnächst barrierefrei zugänglich ist und somit von jedermann genutzt werden kann. Ich möchte mich ausdrücklich beim Verkehrsverein Winterberg bedanken, der sich ebenfalls bei den Umbaumaßnahmen engagiert und einen eigenen Bauabschnitt finanziert hat“, so Bürgermeister Michal Beckmann.

 

Erste Elemente der Maßnahme konnten schon fertiggestellt werden. So stehen in dem neuen Musikgarten schon die Outdoormusikinstrumente wie ein Glockenspiel oder Klanghölzer. Auch die Spielfelder für Schach und Mensch-ärgere-dich-nicht wurden erneuert. Derzeit entsteht das Wasserfontänenfeld mit einem daran angrenzenden 20 cm tiefen Wasserbecken, auf dessen Rand man sich ausruhen, die Beine im Wasser baumeln lassen kann oder in dem die Kinder wieder planschen können. Danach erfolgen noch die Pflasterarbeiten des Veranstaltungsbereichs, wo demnächst auch wieder die Veranstaltungen wie z.B. das Sparkassen-Open-Air stattfinden können. Dazu wurden extra Versorgungspunkte mit Wasser- und Stromanschluss installiert. Die Beleuchtung wird bei den Umbaumaßnahmen zudem, auch aus Gründen der Nachhaltigkeit, auf den neuesten Stand gebracht. Die bisherige reine Funktionsbeleuchtung wird durch eine Beleuchtung ersetzt, die dem Aktiv- und Vitalpark eine eigene Atmosphäre geben wird. Für Mitte Oktober ist dann die Bepflanzung vorgesehen, sodass Ende Oktober alle Arbeiten abgeschlossen sein werden. Der Kräutergarten bleibt auch nach den Umbaumaßnahmen erhalten und wird in das Gesamtbild integriert. Ein herzliches Dankeschön geht an die „Kräuterfee“, die den Kräutergarten in der Vergangenheit liebevoll gepflegt hat.

 

Umgestaltung des Spielplatz im nächsten Jahr

Im nächsten Jahr wird dann noch der Spielplatz erweitert und umgestaltet. Hierzu wurde im vergangenen Jahr gemeinsam mit einer Elterninitiative ein Konzept zur sinnvollen Erweiterung des bestehenden Spielplatzangebotes insbesondere für Kleinkinder und Jugendliche erarbeitet. Auf Grundlage dieses Konzeptes wurde dann ein Förderantrag gestellt und zwischenzeitlich bewilligt.

 

Faktenbox:

  • Die Gesamtkosten für die Umbaumaßnahmen im Aktiv- und Vitalpark liegen bei 700.000 Euro
    netto
  • 420.000 Euro kommen vom Land NRW und vom Bund
  • 280.000 Euro beträgt der Eigenanteil der Stadt Winterberg und der Winterberg Touristik und
    Wirtschaft GmbH

 

Bild: Gut besucht war der Tag der offenen Baustelle im Aktiv- und Vitalpark.

 

Fotocredits: Stadt Winterberg

Quelle: Rabea Kappen, Stadt Winterberg

 

Print Friendly, PDF & Email