Anerkennungsprämie: Buchhandlungen können sich bald bewerben

hsk-news: Bewerbungen jetzt möglich ...

Um die von Corona gebeutelten kleinen Buchhandlungen besser zu unterstützen, will der Bund Anerkennungsprämien in Wert von jeweils mehreren Tausend Euro vergeben. Insgesamt 1.030 Buchhandlungen mit Sitz in Deutschland können von den Prämien profitieren. Konkret geht es dabei um kleinere Buchhandlungen mit einem Jahresumsatz unter 10 Millionen Euro, die unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie mit kreativen Ideen trotzdem die literarische Vielfalt weiter angekurbelt haben.

 

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben vor allem im Kulturbereich große Einschnitte gemacht. Kleinere und spezialisierte Buchhandlungen bekamen diese Beeinträchtigungen ebenfalls stark zu spüren und mussten in vielen Fällen kreative Lösungen finden, um das kulturelle Leben und die literarische Vielfalt auch während Corona zu ermöglichen“, erklärt der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese und führt weiter an: „Deswegen ist es jetzt nur richtig, dass dieses Engagement mit der Anerkennungsprämie Neustart Kultur honoriert wird. Vor allem drücke ich allen Buchhandlungen aus dem Sauerland hierfür die Daumen!“

 

Die Prämien werden dabei nach drei Sparten in Höhe von 8.000, 15.000 oder 25.000 Euro ausbezahlt. Die Höhe der Prämie richtet sich dabei nach der erreichten Punktzahl im Auswahlverfahren. Bewerbungen sind zwischen dem 15. September 2021 und 15. Januar 2022 möglich. Die Auszahlung erfolgt anschließend voraussichtlich ab März 2022.

 

Bewerben kann man sich auf der Internetseite des Börsenvereins, wo es ebenfalls weitere Informationen zur Teilnahme zu finden gibt:

https://www.boersenverein.de/beratung-service/neustart-kultur/anerkennungspraemie-fuer-buchhandlungen/

 

Fotocredits: Karma Marketing GmbH

Quelle: Dirk Wiese, MdB

 

Print Friendly, PDF & Email