Winterberger Slalomhang schmückt jetzt Treppenhaus

hsk-news: Berliner Künstlerin Caroline Bayer gestaltet Wandgemälde für die Klinik St. Ursula ...

Winterberg / Berlin:  Die Berliner Künstlerin Caroline Bayer hat mit einem großflächigen Wandgemälde ein Treppenhaus in der Mutter-Kind-Klinik St. Ursula des Caritasverbandes Brilon künstlerisch gestaltet. Für ihre Arbeit hat die Künstlerin eine alte Postkarte des Slalomhangs von Winterberg, die in den 1960er Jahren als Gruß aus der Sauerland-Stadt verschickt werden konnte, genutzt und grafisch in die Sprache der zeitgenössischen Kunst übersetzt. Der auf der Karte abgebildete Berg ist von der Klinik aus zu sehen.

 

Die 1973 im rheinischen Stolberg geborene Caroline Bayer ist als Siegerin aus dem von der Caritas Brilon Gesundheit und Familien gGmbH als Trägerin der Klinik ausgelobten bundesweiten Kunst-am-Bau-Wettbewerb unter fünf Künstlerinnen und Künstlern hervorgegangen. Anlass der künstlerischen Gestaltung war der Umbau des ehemaligen Personalwohnheims zur Erweiterung der bereits bestehenden Klinik.

 

Wandgemälde
Wandgemälde © Matthias Lindner

 

Caroline Bayer hatte die Jury mit ihrem Entwurf „Winterberg“ als eindrucksvoll abstrahierendes, sich über alle Etagen ziehendes Wandgemälde in abgestuften Blau-Grün-Tönen überzeugen können. Die Wandmalerei „Winterberg“ war von der Künstlerin aus dem direkten räumlichen und zeitlichen Kontext der Mutter-Kind-Klinik St. Ursula heraus entwickelt worden, wobei das Postkartenmotiv von 1965 als Ausgangspunkt diente. Als Malerei zieht sich “Winterberg” nun in reduzierter Farbigkeit auf der Stirnwand durch das Treppenhaus und entwickelt sich in ihrem Helligkeitsgrad vom dunklen Tiefgeschoss zum von Tageslicht beleuchteten Obergeschoss. Die von Caroline Bayer geschaffene Wandmalerei ist nun wiederum als Postkarte gedruckt worden und steht allen Kurgästen zum Versand aus Winterberg zur Verfügung. Der Kreis zum Ausgangspunkt wird wieder geschlossen.

 

Caroline Bayer wurde 1973 in Stolberg/Rheinland geboren und hat an der Kunstakademie Münster Kunst im öffentlichen Raum studiert. Sie erhielt diverse Stipendien und im Jahre 2007 den GWK Förderpreis. In den vergangenen Jahren wurde sie in vielen Ausstellungen präsentiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin. Weitere Infos unter www.carolinebayer.de

 

Infos zur Klinik St. Ursula – Winterberg

 

Die Klinik St. Ursula gehört zum Müttergenesungswerk und liegt in Trägerschaft des Caritasverbandes Brilon.

  • Plätze für 44 Mütter und 75 Kinder in Zwei- & Drei-Zimmer-Appartements mit Bad
  • Neu: Kuren für Frauen in Pflege- und Erziehungsverantwortung

 

Rehabilitation für Mütter

  • psychosomatische psychovegetative Erkrankungen

 

Vorsorge für Mütter

  • Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufs
  • degenerativ rheumatische Erkrankungen (orthopädische Erkrankungen)
  • psychosomatische psychovegetative Erkrankungen
  • Erkrankungen der Atmungsorgane

 

Für Kinder

  • degenerativ rheumatische Erkrankungen (orthopädische Erkrankungen)
  • Erkrankungen der Atmungsorgane

 

Spezialisierung

  • Trauerbewältigung für Frauen und Kinder ab dem 6. Lebensjahr
  • Aufnahme von Kleinkindern ( ab 6. Monat)
  • tiergestützte Therapie
  • Erziehungshaltung
  • Stressbewältigung

 

Kuren für Frauen in Pflege- und Erziehungsverantwortung

 

Nach dem Umbau und der Modernisierung bietet die Klinik St. Ursula in Winterberg auch spezielle Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Frauen an, die einen Angehörigen pflegen und Frauen in Erziehungsverantwortung. Die dreiwöchigen Maßnahmen sollen Frauen eine Auszeit bieten, um ihre Lebenssituation zu sehen und neue Kraft für neue Wege zu finden.

 

Fotos: Die Berliner Künstlerin Caroline Bayer hat für die Caritas Klinik St. Ursula in Winterberg ein Wandgemälde für das Treppenhaus geschaffen. Vorlage war eine alte Postkarte aus den 1960er Jahren.

 

Fotocredits: Matthias Lindner

Quelle: Caritas Brilon

Print Friendly, PDF & Email